9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Flintbeker hoffen auf neue Wege

Sparmöglichkeiten Flintbeker hoffen auf neue Wege

Von der 1,3 Millionen Euro teuren Sanierung der Gartenstraße in Flintbek hofft eine Bürgerinitiative, mit eigenen Vorschlägen bis zu 500000 Euro einsparen zu können. Ein Gutachter kam nun bereits zum Ergebnis, dass die Straße als Wohnstraße und nicht als Straße für Schwerlastverkehr eingestuft werden kann.

Voriger Artikel
Kita-Ausbau aufgeschoben
Nächster Artikel
„Noch brauchen wir keine Notquartiere“

Hoffen auf eine positive Entwicklung bei der Gartenstraßensanierung: Hans Heinrich Bodlak, Regine Schlegelberger-Erfurth, Norbert Rätzke und Dirk Hansohm.

Quelle: Beate König
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3