2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Auf Blaualgen folgt ein Badeverbot

Die Wärme macht's Auf Blaualgen folgt ein Badeverbot

Die Wasserqualität der Badestellen im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist sehr gut. Das Gesundheitsamt hat noch keine Überschreitung der Grenzwerte festgestellt. Aber durch die Wärme der letzten Tage vermehren sich an vielen Binnenseen Cyanobakterien – besser bekannt als Blaualgen. Es drohen Badeverbote.

Voriger Artikel
Autor für die Chronik gesucht
Nächster Artikel
Jugendspiele mit 500 Gästen aus Europa

Durch das verstärke Auftreten von Blaualgen ist das Wasser auch bei geringer Tiefe schon deutlich getrübt.

Quelle: Malte Kühl
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3