5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wald überdeckt düsteres Kapitel der Geschichte

Ottendorf Wald überdeckt düsteres Kapitel der Geschichte

Ein Reh genießt die Ruhe in dem lauschigen Waldstück und trottet dann ungestört über den angrenzenden Acker. Am höher gelegenen Rand von Ottendorf bietet sich Idylle pur. Doch das war nicht immer so. Vor mehr als 70 Jahren wurde auf der Anhöhe über Leben und Tod entschieden. Am Batterieweg befand sich im Zweiten Weltkrieg eine schwere Flakstellung, die alliierte Bomberverbände abhalten sollte, ihre zerstörerische Fracht auf Kiel abzuwerfen.

Voriger Artikel
Noch kein Urteil im Prozess um Pferdequälerei
Nächster Artikel
Das schwimmende Klassenzimmer

Gerd Sell steht vor dem zugemauerten Eingang zu dem oberirdischen Bunker auf dem Batteriegelände in Ottendorf.

Quelle: Torsten Müller
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3