23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Auf geht es ins Talented-Finale

Rendsburger Band Appendix Auf geht es ins Talented-Finale

Schlagzeug, Bass und verzerrten Gitarren dröhnt aus dem Keller der Musikschule. Lee Aspinall, Asmus Lehnhoff sowie den Brüdern Fabius und Jakob Froese von der Band Appendix proben für ihren großen Auftritt. Sonntag startet die Band um 17 Uhr im Finale des Talented-Wettbewerbs in der Hamburger Markthalle.

Voriger Artikel
Diakonie will Seniorenhäuser kaufen
Nächster Artikel
Das Areal im Lüttparten steht bereit

Die Band Appendix: Jakob Froese (v.l.), Fabius Froese, Asmus Lehnhoff und Lee Aspinall.

Quelle: Malte Kühl

Rendsburg. „Wir waren selbst überrascht, dass wir bei dem Vorentscheid so gut angekommen sind“, sagt Fabius Froese. Ende Juni überzeugten die Nachwuchsmusiker die Jury beim Vorentscheid in der Herderschule in Rendsburg und qualifizierten sich für das Finale, wo sie gegen fünf weitere Bands antreten müssen.

 Talented ist laut des Veranstalters einer der größten Musikwettbewerbe an Schulen und soll Nachwuchskünstlern eine professionelle Plattform geben, ihr Talent zu zeigen. Den Vergleich gibt es seit fünf Jahren. Diesmal nahmen über 60 Einzelkünstler und Bands an den Vorentscheiden teil. Die sechs Sieger stellen sich im Finale einer Jury aus Fachleuten aus der Musikbranche.

 Dabei ist auch Appendix mit Lee Aspinall (Gitarre), Asmus Lehnhoff (Schlagzeug) sowie den Brüdern Fabius (Gitarre) und Jakob Froese (Gesang, Bass). „Wir spielen etwa seit einem Jahr unter dem Namen Appendix zusammen“, sagt Jakob Froese. Der Vorentscheid sei erst ihr zweiter oder dritter gemeinsamer Auftritt gewesen. „Wir hatten nicht damit gerechnet, dass wir gewinnen“, erläutert Jakob Froese. Es waren viele junge Künstler da, die meist alleine auf der Bühne standen. „Wir waren eigentlich die einzige Band und wussten nicht, ob unsere Musik ankommt.“

 Die Jungs beschreiben ihren Stil als Richtung Grunge und Punk. „Jeder hat seinen eigenen Geschmack, alles fließt mit ein“, sagt Asmus Lehnhoff. „Das Finale wird echt interessant“, meint Jakob Froese. Zwar werde der Talented-Wettbewerb für Schüler veranstaltet, die Konkurrenz sei dennoch hart. „Das sind alles super Musiker“, betont Fabius. Unter anderem seien auch Teilnehmer aus der Casting-Show „The Voice-Kids“ dabei. Er sei gespannt, ob die Band wieder überzeugen kann.

 Am Probenrhythmus hat sich bisher aber nicht viel geändert. „Wir üben nach wie vor einmal in der Woche“, sagt Sänger Jakob, „allerdings sind die Proben etwas zielstrebiger geworden.“ Es werde weniger herumgealbert. Schließlich bekommt der Sieger des Talented-Finales ein professionelles Coaching.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3