6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Gleich zwei Unfälle mit Sattelzügen

Autobahn 210 Gleich zwei Unfälle mit Sattelzügen

Gleich zwei Lkw sind am Mittwoch auf der A210 nahe der Anschlussstelle Bredenbek von der Fahrbahn abgekommen. Kurz nach 5 Uhr landete der erste Sattelzug, der in Richtung Kiel unterwegs war, im Grünstreifen. „Der 52-jährige Fahrer hat möglicherweise einen Schwächeanfall gehabt“, sagte ein Polizeisprecher.

Voriger Artikel
Blumenpott-Zwist: Kübel nicht gewünscht
Nächster Artikel
Anwohnern ist der Gehweg zu unsicher

Nach einem Unfall auf der A210 kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Bredenbek. Er wurde in ein Kieler Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall verkeilten sich Auflieger und Fahrerhaus derart, dass sie mit Spezialgerät geborgen werden mussten. Bis 11 Uhr konnte der Verkehr die Unfallstelle nur einspurig passieren, mit Beginn der Bergung, die bis 12.30 Uhr dauerte, wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Kiel voll gesperrt.

Noch während der Bergung geriet ein Lkw-Fahrer auf der Gegenseite mit seinen Rädern auf den weichen Randstreifen. Der 18-Tonner sackte ein und kam erst rund 100 Meter weiter auf dem Grünstreifen zum Stehen. Der Abschlepper konnte ihn nach einer guten Stunde wieder auf die Fahrbahn zurückziehen.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3