17 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Wasserratten brauchen Geduld

Badeanstalt öffnet Mitte Juni Wasserratten brauchen Geduld

In der Badeanstalt am Borgdorfer See wird fleißig gearbeitet, aber noch nicht gebadet. Die Umbauarbeiten mit einem neuen Imbiss sind nach der Übernahme durch neue Pächter noch in vollem Gange: „Die Genehmigungen liegen leider gerade erst vor.“ Am 15. Juni soll Einweihung gefeiert werden.

Voriger Artikel
Staub am Heidberg
Nächster Artikel
Menschenkette für eine Fähre

Die dem See zugewandte Fassade der Badeanstalt wurde bereits neu verkleidet und gestrichen. Auf den Stegen fehlen allerdings noch die Planken.

Quelle: Sven Detlefsen

Borgdorf-Seedorf. Kim und Thomas Schunack haben die Badeanstalt gepachtet. In diesen Tagen bringen der Pächter und Helfer die Planken auf den Stegen. Außerdem werden die Außenanlagen und das Hüpfkissen auf Vordermann gebracht. Die rückwärtige Fassade des Hauses wurde bereits neu verkleidet. Ein kleiner Haufen mit Bauschutt vor der Tür macht deutlich, dass im Inneren des Gebäudes aus den 1960er-Jahren noch einiges zu tun ist. Dort wird eine Gastronomieküche eingebaut, erklärt Kim Schunack, die mit ihrem Mann auch die Seeterrassen der Bordesholmer Badeanstalt betreibt.

 Die neue Saison in der Badeanstalt, deren Träge der Turn- und Sportverein Nortorf (TuS) ist, wird von vielen Familien sehnsüchtig erwartet. Die Nachbarstadt Notorf hat selbst kein Freibad. So ist das rund 3000 Quadratmeter große Gelände am Borgdorfer See mit Liegewiese, Volleyballfeld, Fußballtoren, Spielbereich und Sandstrand für viele Kinder das Sommerparadies. „An uns hat es nicht gelegen, wir hätten sehr gern schon frühzeitiger geöffnet“, versichert Kim Schnunack.

 Der Imbiss in der Badeanstalt soll mit größerer Karte zukünftig für jeden Geschmack etwas bieten. Auch Kaffee und Kuchen mit Blick auf den See von der Terrasse aus wollen die Schunacks anbieten und sich damit auch Wanderern und Spaziergängern als Anlaufstelle anbieten. Anja Meidel und Iris Frieborg werden den Kiosk und den Imbiss in der Badeanstalt zukünftig betreuen und dort auch wohnen. Der sonstige Betrieb mit Badewache und Schwimmkursen durch den TuS Nortorf sollen unverändert weiter laufen, so Kim Schunack. Die Höhe der zukünftigen Eintrittspreise und weitere Einzelheiten würden derzeit noch verhandelt.

 Zur Eröffnung am Mittwoch, 15. Juni, ist dann ab 15 Uhr eine öffentliche Party auf dem Gelände der Badeanstalt geplant. Auf der Internetseite der Badeanstalt bietet der TuS auch die Schwimmkurse in den Sommerferien vom 3. bis zum 8. August an.

 www.tusnortorf.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3