19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Leitungen für Windstrom

Bargstedt Leitungen für Windstrom

Per Hubschrauber wurden am Montag Seile zwischen den Strommasten bei Bargstedt gespannt. Vorarbeiten, um die Leitungen für die neue 380-Kilovolt-Trasse einzuziehen. Diese beginnt beim Umspannwerk Audorf nahe Rendsburg und führt über 183 Masten über 70 Kilometer bis Hamburg.

Voriger Artikel
Kreis will Schülerverkehr einschränken
Nächster Artikel
Zwei Verletzte bei Unfall auf der K27

Per Hubschrauber wurden am Montag Seile zwischen den neuen Strommasten bei Bargstedt gespannt.

Quelle: Sven Janssen

Bargstedt. Von einer riesigen Trommel zog der Helikopter am Montag das Seil von Mast zu Mast. In gut 73 Metern Höhe mussten die Arbeiter auf den Masten in der Feldmark bei Bargestedt im Nortorfer Land das Seil greifen und in die riesigen Umlenkrollen einfädeln. Mittels Maschinen werden in den kommenden Tagen erst stärkere Kunststoffseile und anschließend Stahlseile eingezogen, an denen dann die neuen Leitungen aufgehängt werden.

Hier finden Sie Fotos vom Bau der 380-kV-Mitteltrasse quer durch Schleswig-Holstein.

Zur Bildergalerie

Über die Kabel kann die Leistung von rund 1000 Windkraftanlagen der Drei-Megawatt-Klasse transportiert werden. Ende 2017 soll der Strom dann durch die Leitungen der sogenannten Mitteltrasse vor allem in Richtung Süden fließen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3