23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Votum für kleineren Windpark

Holzdorf Votum für kleineren Windpark

Die Holzdorfer wollen einen kleineren Windpark. Mit 275 zu 118 stimmten sie am Sonntag dafür, die Höhe der vier geplanten Anlagen auf maximal 100 Meter zu begrenzen und einen Mindestabstand von 650 zur Wohnbebauung festzulegen.

Voriger Artikel
Klänge mit Raum zum Atmen
Nächster Artikel
Autofahrer überschlägt sich

Die Holzdorfer stimmten für kleinere Windräder in ihrer Gemeinde.

Quelle: Rainer Krüger

Holzdorf. Abstimmungsleiter Gunnar Bock, Amtsdirektor des Amtes Schlei-Ostsee, verkündete das Ergebnis. 712 Einwohner waren wahlberechtigt. Bislang hatte Investor Prokon Räder mit 150 Metern Höhe vorgesehen. Zufrieden mit dem Ergebnis der Abstimmung war Günter Koch, neben Karin Kruse und Michael Rösch einer der drei Entscheid-Initiatoren. „Es ist ein Kompromiss zwischen Energiewende, Natur und Erhalten des Landschaftsbildes“, so Koch. Die Debatte um den Windpark hatte die Kommunalpolitik in den vergangenen Monaten geprägt. Vertreter des Investors waren nicht bei der Auszählung. Insofern war nicht zu erfahren, was das Ergebnis für die weiteren Planungen bedeutet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige