18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Schwelbrand hält Wehr in Atem

Bordesholm Schwelbrand hält Wehr in Atem

Ein Brand in einer Fahrschule am Moorweg in Bordesholm sorgte am Sonnabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr.

Voriger Artikel
Abriss für einen Neubau
Nächster Artikel
Nordart in Büdelsdorf eröffnet

Die Einsatzkräfte bekämpften mit Atemschutz den Schwelbrand im rückwärtigen Teil des eingeschossigen Gebäudes.

Quelle: Sven Tietgen

Bordesholm. Ein technischer Defekt in einem Lagerraum hatte einen Schwelbrand ausgelöst, der aber rechtzeitig entdeckt wurde. Ein Sachverständiger war eine Stunde vor dem eigentlich vereinbarten Termin in die Fahrschule gekommen. Menschen kamen nicht zu schaden. „Gut, dass der Mann zu früh da war, eine halbe Stunde später wären wir nicht mehr rechtzeitig gekommen, das komplette Haus wäre abgebrannt“, erklärte der Bordesholmer Wehrführer Bernd Christensen.

Zehn Fahrzeuge von Polizei und Feuerwehr, darunter auch Einsatzkräfte aus Wattenbek mit weiteren Atemschutzgeräteträgern, waren vor Ort. Der Moorweg in Höhe Eiderkamp wurde für zwei Stunden gesperrt. Weil alle Zwischentüren geschlossen waren, verursachte der Schwelbrand nur Schäden in einem Raum.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3