18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Spiele und Bücher für die Integration

Bordesholm Spiele und Bücher für die Integration

Bilderbücher für Leseanfänger, durch Bilder erklärende Nachschlagewerke, und der Klassiker „Deutsch als Fremdsprache“ für Erwachsene, aber auch Spiele wie „Mensch-Ärger-Dich-Nicht“: Die Medienboxen, die am Donnerstag im Deutschunterricht für Flüchtlinge in Bordesholm ausgepackt werden konnten, sind vielfältig.

Voriger Artikel
Vom Akademiker zum Fahrradhändler
Nächster Artikel
Haus für Flüchtlinge zum Nulltarif

Mustafa (20, von links) aus Afghanistan findet die Bücher und Spiele klasse. Pastorin Stefanie Kämpf, Büchereileiterin Kirsten Lange, Deutschlehrer Christoph Fischer und Katrin Söth von der Bordesholmer Sparkasse packten die Kisten aus.

Quelle: Frank Scheer

Bordesholm. „Das Ganze ist eine wertvolle Unterstützung bei der Integrationsarbeit, wofür wir sehr dankbar sind“, sagte Pastorin Stefanie Kämpf, Sprecherin des Freundeskreises für Asylsuchende, bei der Übergabe der Spende durch Katrin Söth von der Bordesholmer Sparkasse und Kerstin Lange von der Gemeindebücherei. Die Medienboxen, die in der ersten Auflage für arabisch sprechende Flüchtlinge (weitere Auflagen in anderen Sprachen sind vorgesehen) gedacht sind, bleiben in Bordesholm da, wo sie gebraucht werden: im Gemeindehaus der Christuskirche. 90 Flüchtlinge erhalten dort jede Woche von 16 ehrenamtlich tätigen Lehrern von Montag bis Freitag jeweils zwei bis vier Stunden Deutschunterricht. Der pensionierte Lehrer Christoph Fischer, der seit Februar Deutsch unterrichtet, will den Inhalt auch bei den Schulungen einsetzen.

 Für die sechs Schüler aus Eritrea, Iran, Syrien und Afghanistan war der Übergabetrubel eine willkommene Abwechslung. Neugierig warfen die jungen Männer einen Blick in die beiden Kisten. Besonders faszinierte der kleine Globus, auf dem die Flüchtlinge schnell ihre Heimat zeigen konnten. Mustafa (20), der seit neun Monaten in Bordesholm ist, und gut Deutsch spricht, war von den Spielen angetan. Pastorin Kämpf versprach ihm auch, „Vier gewinnt“ demnächst zu spielen.

 Bordesholms Büchereileiterin Kerstin Lange kündigte an, die bereits vorhandene Medienecke für Flüchtlinge noch deutlich erweitern zu wollen. „Sagen Sie uns, welche Bücher Sie wünschen“, appellierte sie an die Asylsuchenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3