19 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Kita ist schon wieder zu klein

Bredenbek Kita ist schon wieder zu klein

Der Kindergarten in Bredenbek ist gerade erst erweitert worden und schon wieder zu klein.Zahlreiche enttäuschte Elterngesichter waren am Dienstag im Sozialausschuss zu sehen. Außer für über Dreijährige in der Waldgruppe gibt es keinen Platz mehr.

Voriger Artikel
Gasalarm nach Erdarbeiten

Baustelle am Kindergarten in Bredenbek im März dieses Jahres: Um mehr Kinder betreuen zu können, wurde hier mit einem Anbau mehr Platz geschaffen.

Quelle: Müller, Torsten

Bredenbek. Was tun? Der Ausschuss segnete zunächst einstimmig einen Antrag der Johanniter ab. Sie wollen die Kita für ein Jahr um eine Krippen-Gruppe erweitern und die Öffnungszeiten verlängern. „Auch dann stehen immer noch sechs Kinder auf der Warteliste“, bilanzierte Kita-Leiterin Annette Waletzko. Unter den Eltern machte sich Unzufriedenheit breit und Forderungen nach einer Strategie wurden laut.

„Unsere Strategie war der Anbau an den Kindergarten“, sagte Bürgermeister Bartelt Brouer (SPD). Die Fertilität der Bredenbeker sei aber nicht ohne Weiteres planbar. Selbst die Kita-Aufstockung sehen Eltern durchaus kritisch: „Wenn sie die Kinder da hinein zwängen, wird es absolut eng.“ Der Bürgermeister räumte mögliche Qualitätseinbußen ein, sah aber keine Alternative. „Für die Heimaufsicht ist das in Ordnung“, sagte Annette Waletzko. Sie hat noch ganz andere Probleme: Es sei „megaschwierig“, Fachpersonal zu bekommen.“

Thorsten Schwanebeck (FWB) regte an, auch Tagesmütter und -väter für die Betreuung in Betracht zu ziehen. Die Gemeinde unterstützt die Ausbildung finanziell. Um die Eltern bei der Entwicklung von Lösungen stärker zu beteiligen, soll ein Stammtisch eingerichtet werden.

Voriger Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3