23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Pläne für ein „größeres Gebäude“

Brügge Pläne für ein „größeres Gebäude“

Auf der Einwohnerversammlung am 28. Januar wird Bürgermeister Werner Kärgel Neuigkeiten zum sogenannten Brügger Dreieck berichten können. Auf dem Areal zwischen Reesdorfer Weg, Alter Brügger Landstraße, Brügger Redder und L 49 sollen neben Einfamilienhäusern auch Mietwohnungen entstehen.

Voriger Artikel
Erstmals eine echte Zusammenarbeit
Nächster Artikel
Hier wird noch aktiv gesungen

Interessenten für den reetgedeckten Landgasthof gegenüber der mittelalterlichen Feldsteinkirche gibt es weiterhin. Auch das Amt Bordesholm hat sich das historische Gebäude schon angesehen.

Quelle: Sven Tietgen

Brügge. In den Gesprächen zwischen Gemeinde und dem Investor, einem Bordesholmer Unternehmen, zeichnet sich laut Kärgel ein „etwas größeres Gebäude“ ab. „Damit tun wir etwas für den sozialen Wohnungsbau, das steht uns auch gut zu Gesicht“, sagte der Brügger Gemeindechef. Die Pläne für das neue Wohngebiet, das Platz für bis zu 14 Wohneinheiten bietet, sollen im Sommer vorgelegt werden. Die Erschließung könnte dann Ende dieses Jahres beginnen. Einen neuen Käufer für den leerstehenden Landgasthof Brügger Markt gibt es dagegen noch nicht. Gleichwohl kommen weiterhin Interessenten zu dem 1760 gebauten, aber nicht unter Denkmalschutz stehenden Reetdachhaus am Brügger Marktplatz. Auch die Bordesholmer Amtsverwaltung hatte schon einen Besichtigungstermin vereinbart. Als Unterkunft für Flüchtlinge kam das Bauwerk dann doch nicht in Frage. „Es war für unsere Zwecke nicht geeignet, der Aufwand für einen Umbau wäre zu groß gewesen“, teilte Amtsdirektor Heinrich Lembrecht mit.

Was mit dem Domizil des aufgelösten Vereins der Brügger Eiderschützen geschehen soll, ist noch unklar. Die Gemeinde verhandelt derzeit mit den Vereinsakteuren. Eine Nachnutzung des von den Eiderschützen gebauten Vereinsheims auf dem gemeindeeigenen Grundstück ist jedoch nicht gewollt. „Wir wünschen uns eine Wohnbebauung, dann würde der Schützenweg komplett zu einem reinen Wohngebiet“, erklärte Kärgel.

Die Einwohnerversammlung in Brügge beginnt am Donnerstag, 28. Januar, um 19.30 Uhr in Stoltenbergs Gasthof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3