10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Naturbad muss Umsatzsteuer in Rechnung stellen

Büdelsdorf Naturbad muss Umsatzsteuer in Rechnung stellen

Das Finanzgericht Schleswig-Holstein hat in einem Urteil bestimmt, dass das Naturerlebnisbad für einen Zuschuss von der Stadt auch sieben Prozent Umsatzsteuer zu stellen hat. Für die Zeit von 2006 bis 2015 ist dadurch eine Summe von 95.000 Euro entstanden.

Voriger Artikel
Bei Regen werden Eimer aufgestellt
Nächster Artikel
In wenigen Jahren schuldenfrei

Spaß im Naturerlebnisbad in Büdelsdorf: Trotzdem decken die Einnahmen nicht die hier entstehenden Kosten. Für finanzielle Löcher springt die Stadt ein.

Quelle: Wolfgang Mahnkopf
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3