18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Privatschule baut Container ab

Büdelsdorf Privatschule baut Container ab

Die Privatschule Mittelholstein hat im Lorenzenweg in Büdelsdorf mit dem Abbau der Klassencontainer begonnen. Sie erfüllt damit einen vor dem Landgericht in Kiel geschlossenen Vergleich.

Voriger Artikel
Aufwind für Schiffsbug-Gegner
Nächster Artikel
„Vögele“ schafft dreieinhalb Meter pro Minute

An der Privatschule Mittelholstein haben die Abbauarbeiten begonnen.

Quelle: Wolfgang Mahnkopf

Büdelsdorf. Den Vergleich hatte die Stadt Büdelsdorf als Verpächterin des Geländes mit der Privatschule Mittelholstein beim Landgericht Kiel vereinbart. Vorausgegangen war im Januar eine Räumungsklage der Stadt. Die Privatschule hatte sich laut Angabe der Stadt geweigert, trotz rechtmäßiger Kündigung die Container termingemäß zu entfernen.

Der Vergleich sieht vor, dass die Schule die Container bis zum 3. August abbaut und Zubehör wie Fundamente und Ent- und Versorgungsleitungen bis zum 6. August entfernt.

„Diese Zusage hatte ich dem Bürgermeister bereits im Januar gemacht. Wir halten uns exakt an die gerichtliche Vereinbarung“, sagte Michael Claßen auf Nachfrage dieser Zeitung. Der Geschäftsführer der Schule kündigte an: „Donnerstag und Freitag sollen die Container entfernt werden.“ In der nächsten Woche würden die restlichen Arbeiten folgen: „Die Aufträge dafür sind erteilt.“

Die Privatschule hat seit Sommer 2010 im Lorenzenweg unterrichtet. Die Mittelstufe bezog bereits im November 2013 Räume in der ehemaligen Feldwebel-Schmid-Kaserne, dem heutigen Gewerbegebiet Oktogon. Dort wird nun auch die Grundschule angesiedelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3