15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Rainer Hinrichs gewinnt Bürgermeister-Wahl

Büdelsdorf Rainer Hinrichs gewinnt Bürgermeister-Wahl

Der 50-jährige Rainer Hinrichs wird neuer Bürgermeister in Büdelsdorf. Der Verwaltungsbeamte aus dem Büdelsdorfer Rathaus gewann die Wahl am Sonntag mit 74 Prozent der Stimmen deutlich. Die Wahlbeteiligung betrug 39,1 Prozent. Das Ergebnis stand um 18.45 Uhr fest.

Voriger Artikel
Durchs Wunderland des Martinsmarkts
Nächster Artikel
Lebenswege Rendsburger Juden

Als einer der ersten gratuliert der CDU-Bundestagsabgeordnete Johann Wadephul (links) dem Sieger der Büdelsdorfer Bürgermeisterwahl, Rainer Hinrichs.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Büdelsdorf. Mit Hinrichs hat der Favorit gewonnen. Der 50-Jährige wohnt in Erfde im Nachbarkreis Schleswig-Flensburg und gilt als versierter Verwaltungsbeamter. 13 Jahre lang war er büroleitender Beamter in Fockbek, einem Vorort von Rendsburg, bis er im Jahr 2012 Leiter des Bürgermeister- und Stadtvertretungsbüros in Büdelsdorf wurde. Im Wahlkampf setzte der parteilose Kandidat auf seine Erfahrung in der Kommunalverwaltung.

Vor einem Monat ergriff auch der amtierende Bürgermeister Jürgen Hein Partei für Hinrichs, der von CDU, SPD und SSW unterstützt wurde. Gegenkandidat von Hinrichs war Jochen Bredenbek, der Fraktionschef der Büdelsdorfer Wählergemeinschaft. Er erreichte 26 Prozent.

Der 50 Jahre alte Diplom-Verwaltungswirt Rainer Hinrichs löst den ebenfalls parteilosen Hein am 1. April nächsten Jahres ab. Er wurde für acht Jahre gewählt. Er wolle als Bürgermeister „Manager und Motivator für die Interessen der Stadt in allen wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Fragen“ sein, sagt Hinrichs. Er suche den Kontakt zu den Menschen, um sie frühzeitig über Vorhaben der Stadt informieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr zum Artikel
+++ Liveblog +++
Foto: Amtsinhaber Carlo Ehrich (SPD) strahlt gemeinsam mit seiner Frau.

Die Entscheidung in Altenholz ist gefallen: Amtsträger Carlo Ehrich konnte sich gegen seinen Herausforderer Raoul Steckel von der CDU mit 61,16 Prozent der Stimmen durchsetzen und bleibt weiterhin im Amt des Bürgermeisters.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3