18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Einstimmig für Eckert

Büdelsdorf Einstimmig für Eckert

Im zweiten Anlauf hat es geklappt. Die Stadtvertretung wählte in ihrer Sitzung am Donnerstagabend Horst Eckert (SPD) zum Vorsitzenden des Hauptausschusses. Die Stadtvertreter entschieden sich in offener Wahl und einstimmig für den  68-Jährigen, der auch Bürgervorsteher ist.

Voriger Artikel
Shakespeare-Klassiker auch vor der Johanniskirche
Nächster Artikel
Autofahrer kollidiert mit Traktor

Horst Eckert.

Quelle: Wolfgang Mahnkopf

Büdelsdorf. Die Wahl wurde erforderlich, weil Carsten Pahl (SPD) nach Querelen in seiner neunköpfigen Franktion im März den Vorsitz im Hauptausschuss abgab, das Amt des Fraktionsvorsitzenden niederlegte und die Stadtvertretung verließ. In der Sitzung am 30. April scheiterte Martin Hartig als SPD-Kandidat für den Vorsitz im Hauptausschuss. Die Mehrheit von CDU, BWG und SSW stimmte gegen ihn.

Die Begründung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Horst Beyer damals: „Wir befürchten, dass Sie dem erforderlichen hohen Maß an Überparteilichkeit und dem  Willen zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Verwaltung nicht gerecht werden.“ Nach Mitteilung von Hartig hat die SPD-Fraktion am 29. Juni einstimmig beschlossen, Eckert vorzuschlagen. Im Vorfeld habe es aus den anderen Fraktionen Signale gegeben, dass sie Eckert trotz der Personalunion wählen würden. Hartig: „Ich stand nicht mehr zur Verfügung. Ich wollte das Klima der Zusammenarbeit nicht unnötig belasten.“

CDU, BWG und SSW haben das Vorschlagsrecht der SPD als größte Fraktion akzeptiert. Im Januar 2013 hatten CDU und BWG noch eine strikte Trennung der Ämter Bürgervorsteher und Hauptausschussvorsitzender gefordert. Dass die CDU jetzt trotzdem Eckert wählte, begründete  ihr Fraktionschef Horst Beyer so: „Diese Kröte mussten wir schlucken.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3