9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Widerstand gegen Lagerung von Atommüll in Schönwohld

Achterwehr Widerstand gegen Lagerung von Atommüll in Schönwohld

Im Achterwehrer Ortsteil Schönwohld formiert sich massiver Widerstand gegen die mögliche Einlagerung von schwach radioaktivem Abfall aus Atom-Kraftwerken. Mehr als 100 Bürger gründeten jetzt eine Bürgerinitiative. „Wir sind aufgebracht, sauer und verängstigt“, sagte Medi Kuhlemann vom Initiatorenteam.

Voriger Artikel
Duett zu "Wasser und Brot"
Nächster Artikel
Hausgemachte Krimis für die Ohren

Großer Widerstand: Zur Gründungsversammlung der Bürgerinitiative gegen Atommüll in der Deponie Schönwohld kamen mehr als 100 besorgte Menschen.

Quelle: Torsten Müller
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3