12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Claas trennt sich von Gießerei-Beteiligung

Nortorf Claas trennt sich von Gießerei-Beteiligung

Der Landtechnikhersteller Claas mit Sitz in Harsewinkel (NRW) trennt sich von seiner Gießerei Claas Guss. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Betroffen sind die Standorte Nortorf mit 80 Mitarbeitern sowie Gütersloh (200) und Bad Saulgau (110).

Voriger Artikel
Ab jetzt geht es ins beheizte Nass
Nächster Artikel
Zukunft des Kulturforums offen

Der Traktor- und Mähdrescher-Produzent Claas beschäftigt weltweit rund 11.500 Mitarbeiter.

Quelle: Nora Saric (Archiv)

Harsewinkel/Nortorf. Die Käufer kommen aus dem Umfeld der Ergocast Guss GmbH mit Sitz in Rheinland-Pfalz. Über die Details vereinbarten Claas und die neuen Gesellschafter Stillschweigen. Standortaufgaben und ein Abbau von Arbeitsplätzen seien bei den Verhandlungen kein Thema gewesen, sagte ein Claas-Sprecher.

Den Verkauf der Anteile an dem 1948 gegründeten Unternehmen Claas Guss begründete der Landtechnikhersteller mit Überkapazitäten und einer Konsolidierung der Branche. Der Traktor- und Mähdrescher-Produzent Claas verbuchte 2014/2015 einen Jahresumsatz von 3,8 Milliarden Euro und beschäftigt weltweit rund 11.500 Mitarbeiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3