6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Das Areal im Lüttparten steht bereit

Flüchtlinge Das Areal im Lüttparten steht bereit

270000 Euro investiert das Amt Bordesholm in den Umbau des ehemaligen Tiefbauunternehmens im Lüttparten zu einer Übergangsunterkunft für Flüchtlinge. Der Amtsausschuss nickte das Vorhaben am Donnerstagabend ab.

Voriger Artikel
Auf geht es ins Talented-Finale
Nächster Artikel
Hüftschwung und Rhythmen in Kronshagen

In dem ehemaligen Tiefbaubetrieb mit Wohnhaus schafft das Amt Bordesholm Unterkünfte für bis zu 40 Flüchtlinge. Amtsdirektor Heinrich Lembrecht (links) und Daniel Ladehoff, Mitarbeiter aus dem Sozialbüro, besprachen die Umbaupläne.

Quelle: Frank Scheer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3