12 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Das Freibad wird hübsch gemacht

Aukrug Das Freibad wird hübsch gemacht

Frühjahrsputz ist derzeit nicht nur in den eigenen vier Wänden angesagt. Auch im Freibad Aukrug wurde am Sonnabend fleißig gekehrt, gerupft und geschrubbt: Freiwillige machten mit der ersten Aufräumaktion im Jahr 2016 das Gelände fit für die kommende Badesaison.

Voriger Artikel
Gerätehütte feiert Richtfest
Nächster Artikel
Buntes Programm in der Ferienzeit

Peter Fischer kehrt das Laub rund um das Schwimmbecken in Aukrug.

Quelle: Veronika Sawicki

Aukrug. Rund 20 ehrenamtliche Helfer jeglichen Alters rückten dem Schmutz und der Unordnung im Freibad zu Leibe: Sie beseitigten das wuchernde Unkraut im Knick, buddelten gefährliche Stolperlöcher in der Erde zu, stutzten das zu hohe Gras am Zaun, reinigten und verlegten die Bodenplatten neu und entfernten das Laub aus den Hecken.

„Besonders Eichenblätter vermodern schlecht und halten sich lang“, erläuterte Peter Fischer, einer der fleißig Engagierten, während er das hartnäckige Blattwerk mit einer Harke aus den Büschen fischte. Zu dumm, dass ausgerechnet Eichen das Gelände rahmen – viel Arbeit für Fischer und seine Kollegen.

„Am 9. April machen wir den Rest von dem, was wir heute nicht schaffen, und am 16. April ist das Becken dran“, sagte Joachim Rehder, Vorsitzender des Fördervereins Freibad. Ein Folienkleber soll dann eine schwarze Bahn zur Orientierung für die Schwimmer anbringen, damit nicht mehr solch ein Durcheinander im Becken herrscht.

In diesem Jahr soll das Freibad Aukrug außerdem warmes Wasser von einer Biogasanlage bekommen. „Ich sehe aber noch nicht, dass das passiert. Die sind mit den Bautätigkeiten noch nicht durch“, beklagte Rehder. Sollte das bis zur Eröffnung am 14. Mai nicht klappen, müssen die Besucher eben – wie auch schon in den letzten 48 Jahren – mit kaltem Wasser auskommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Veronika Sawicki

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3