19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Theoterlüüd überzeugen

Rodenbek Theoterlüüd überzeugen

Irrungen, Verwirrungen und viel Spaß - so präsentiert sich das neue Stück, das von den Theoterlüüd vun Rodenbek auf die Bühne gebracht wird. Plattdeutsch in seiner lustigsten Form.

Voriger Artikel
Unfall: 24-Jährige schwer verletzt
Nächster Artikel
Diebe kamen vor der Einweihung

Auf ein gutes Ende hoffen Oskar Stürmer (rechts, gespielt von Dieter Repenning), der sein Schäferstündchen mit Sonja Konrad (zweite von links, Sonja Berndt) doch lieber ungeschehen machen würde. Auch Irene Waffel, die kratzbürstige Mutter von Anita (zweite von rechts) ist die Entwicklung nicht geheuer.

Quelle: Sorka Eixmann

Rodenbek. Rodenbek. Bevor sie in ihre Rollen schlüpfen, servieren sie Sekt, zapfen Bier und empfangen ihre Gäste mit einem freundlichen Gruß: Die Rede ist von den Mitgliedern der Theoterlüüd vun Rodenbek, die am Mittwoch die Premiere von Alleen – mit Utsichten feiern konnten. Denn nicht nur ihre Rollen müssen sie beherrschen, auch das Drumherum für einen gelungenen Theaterabend liegt in ihren Händen – genau das macht den Charme der plattdeutschen Theatertruppe aus.

 Irrungen und Wirrungen, Pointen, die mit Applaus und Lachsalven belohnt wurden, der Premierenabend kann als gelungen bezeichnet werden. Die Ehe von Manuel Rosenstock (Michael Fock „lebt“ seine Rolle) ist geschieden, den Grund sieht Manuel nicht in seiner Ex – brillant auf die Bühne gebracht von Dörte Fock –, sondern in seiner kratzbürstigen Schwiegermutter Irene Waffel, in deren Haut zu 100 Prozent überzeugend Anneliese Sellmer schlüpfte. Als Freund Oskar (Dieter Repenning überzeugte ungemein mit Mimik und Gestik) ein Schäferstündchen mit Freundin Sonja (Sonja Berndt mimte die junge Geliebte) in Manuels Wohnung haben möchte, passiert, was passieren muss: Anita platzt in das Schäferstündchen und sorgt für Verwirrung, ein Detektiv (Jan Dirk Lambach ohne Bart und mit neuer Haarfarbe), der von Oskar Stürmers Ehefrau engagiert wurde, taucht auf und sorgt mit ständigen Kreislaufschwächen für große Lachsalven, und dass irgendwann die gehörnte Ehefrau (Lisa Repenning) erscheint, ist eigentlich auch klar. Wer einen amüsanten Theaterabend sucht, ist in Rodenbek genau richtig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3