11 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Die letzten Geländer werden montiert

Bordesholm Die letzten Geländer werden montiert

Mit Hochdruck wurden in den vergangenen Tagen auf der Unterführungsbaustelle in Bordesholm Handläufe und Geländer angeschraubt. Die Treppen bleiben jedoch noch bis zur nächsten Woche gesperrt. Die abschließenden Arbeiten müssen erst noch abgenommen werden.

Voriger Artikel
Chillout-Zone fertig
Nächster Artikel
Uganderin ist begeistert vom Kindergarten

Etliche Meter Metallgeländer zieren bereits die Zugänge zur Bahnunterführung. Für Dienstag ist die Abnahme geplant, dann können auch die Treppen freigegeben werden.

Quelle: Sven Tietgen

Bordesholm. Mit dem freien Zugang zu allen Zweiradunterständen will die Amtsverwaltung ein Abstellchaos am Montag vermeiden. Die neue Treppe sowie die amphitheater-förmige Treppenaufweitung nebenan bleiben aber vorerst noch gesperrt. Zwar sind die Metallgeländer weitgehend montiert, der letzte Arbeitsgang des Modernisierungsprojekts der Bahnunterführung muss aber erst abgenommen werden. Voraussichtlich am Dienstag wird geprüft. Die ersten Kommentare hat Amtsdirektor Heinrich Lembrecht schon gehört. „Einige Leute meinen, die Geländer an der Rampe sind nicht durchgängig gerade. Aber das liegt an den Zwischenpodesten, die Rampensteigung ist nicht durchgängig gleich“, erklärte Lembrecht am Freitag.

 Mit der Treppenfreigabe in der kommenden Woche verschwinden auch die letzten Baken und Absperrungen – rund zwei Monate später als geplant. Mehrfach hatte es bei dem Umbauprojekt der Gemeinde Bordesholm mit einem Kostenvolumen von 1,1 Millionen Euro Verzögerungen gegeben. Erst wurde die neue Treppe vom Bahnhof hinunter zur Unterführung zu steil gebaut und musste durch eine neu geplante Konstruktion ersetzt werden. Nun sind seit gut vier Wochen Rampen, Treppe und die Treppenaufweitung fertig, aber erst in dieser Woche rückte die Metallbaufirma zum Geländerbau an. Mit mehreren Mitarbeitern montierte die Fachfirma die bislang fehlenden Geländersegmente aus feuerverzinktem und pulverbeschichtetem Stahl.

 Ursprünglich sollte die Umgestaltung der Bahnhofsunterführung auf der Westseite der Gleise im Juli abgeschlossen sein. Ganz fertig ist das Projekt aber auch in der nächsten Woche noch nicht. So wird der örtliche Künstler Harald Boigs demnächst den Gremien Ideen für sein Bild vorstellen, dass künftig die Wände der Rampe zieren soll. Im Oktober werden die Grünflächen bepflanzt, im gleichen Monat ist die Einweihung vorgesehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3