18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Doppelmord in Haale Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Im Fall des Doppelmordes auf einem Pferdehof in Haale (Kreis Rendsburg-Eckernförde) hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 29 Jahre alten Mann erhoben. Das bestätigte die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß am Dienstagmittag KN-Online.

Voriger Artikel
Seeadler stoppt die Windkraft
Nächster Artikel
Aufwind für Schiffsbug-Gegner

 Spezialisten der Polizei untersuchen hinter einer Absperrung den Brandort in Haale.

Quelle: Wolfgang Runge/dpa (Archiv)

Haale/Kiel. Der Fall hatte im November vergangenen Jahres für Entsetzen im Land gesorgt: Eine 83-Jährige und ihre 57 Jahre alte Tochter waren nach einem Feuer tot im Pferdestall ihres Hofes am Ortsrand von Haale gefunden worden.

Inge S. und Regina F. lebten seit 1998 auf dem Hof mit Wohnhaus, Stall, Scheune und Koppeln. Dort betrieben sie einen kleinen „Gnadenhof“ für alte oder misshandelte Pferde. Eine Woche nach dem Doppelmord hatten Polizisten im zehn Kilometer vom Tatort entfernten Beringstedt einen 29-Jährigen festgenommen. Gegen den Betreiber einer Autowerkstatt wurde Haftbefehl wegen zweifachen Mordes erlassen. Er befindet sich seither in Untersuchungshaft.

Lag das Motiv zunächst im Dunkeln, haben die Ermittler jetzt Klarheit: „Im Fall der jüngeren Frau werfen wir dem Verdächtigen Habgier und Tötung zur Verdeckung einer Straftat vor, im Fall der älteren Frau zusätzlich Habgier“, so Heß gegenüber KN-Online. Überdies werde dem Mann Brandstiftung und Untreue vorgeworfen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatten die beiden Frauen dem 29-Jährigen einen vierstelligen Betrag in bar gegeben, um einem VW Bus zu kaufen, den der Beschuldigte allerdings nicht lieferte. Als die beiden Frauen Druck machten, soll es zu der tödlichen Tat gekommen sein.

Die Staatsanwaltschaft hat jetzt Anklage erhoben. Der Fall soll vor dem Kieler Schwurgericht verhandelt werden. Einen Termin für den Prozess gibt es noch nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Bastian Modrow
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr zum Artikel
Doppelmord in Haale
Foto: Das Motiv für den Doppelmord in einem Pferdestall in Haale liegt weiter im Dunkeln.

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Doppelmörders von Haale (Kreis Rendsburg-Eckernförde) laufen die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft unter Hochdruck. „Es handelt sich um einen Indizienprozess“, sagte die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß am Donnerstag.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3