7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Sandra Glüsing ist die neue Chefin

Dorfladen in Gnutz Sandra Glüsing ist die neue Chefin

Der kleine Lebensmittelladen in Gnutz ist seit Jahrzehnten ein zentraler Dreh- und Angelpunkt des Dorflebens. Nach 26 Jahren hat der bisherige Inhaber Detlef Klages nun sein Geschäft an Sandra Glüsing übergeben, die nach kurzer Renovierung Anfang der Woche die Tür wieder öffnete.

Voriger Artikel
Versenkbarer Boden wird eingebaut
Nächster Artikel
Heimkunstmarkt lockt viele Besucher

Sandra Glüsing ist die neue Betreiberin des Lebensmittelgeschäfts in Gnutz.

Quelle: Gunda Meyer

Gnutz. „Nach so vielen Jahren ist es genug“, begründet Detlef Klages seinen Ausstieg. Der 62-Jährige war vor 26 Jahren nach Gnutz gezogen und kam mehr durch Zufall zu dem Geschäft, das zu diesem Zeitpunkt vor der endgültigen Schließung stand. Dass daraus 26 Jahre werden würden, hätte er nie gedacht.

Einfach war die Suche nach einer Nachfolge aber nicht. Kaum jemand interessierte sich für den Betrieb eines Tante-Emma-Ladens. Nachdem eine potenzielle Übernahme eigentlich schon sicher war, sich dann aber doch zerschlug, hängte Klages ein Schild mit dem Nachfolgegesuch in sein Schaufenster. „Als ich das sah, musste ich nicht lange überlegen", sagt Sandra Glüsing.

Von der Autobahnraststätte in den Dorfladen

Die 46-jährige Aukrugerin kennt den Laden schon seit Kindertagen: „Wenn ich bei Oma und Opa in Gnutz war, ging es auch ab und zu in den Lebensmittelmarkt.“ Die Nähe zu ihrem Wohnort und mehr Zeit für die Kinder zu haben, war für die Einzelhandelskauffrau der ausschlaggebende Punkt zur Übernahme des Geschäftes. „Ich habe vorher an der Autobahnraststätte Hüttener Berge gearbeitet“, erzählt die Mutter von sechs Kindern. Zwei ihrer Kinder gehen in Gnutz zur Schule.

Öffnungszeiten bleiben

Eine Woche lang hat sie renoviert und dann wieder eröffnet. Ansonsten bleibt alles gleich: Ältere Dorfbewohner, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, können weiterhin Bestellungen für ihren ganzen Einkauf abgeben, und auch an den Öffnungszeiten ändert sich nichts.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Gunda Meyer
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3