4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Starkregen setzt Läden unter Wasser

Eckernförde Süd Starkregen setzt Läden unter Wasser

Mehrere Güsse Starkregens haben am späten Dienstagnachmittag eine Ladenzeile im Eckernförder Stadtteil Süd komplett unter Wasser gesetzt. Unter anderem waren in der Straße „Hörst“ Geschäfte wie etwa „Tedi“, „Ernsting´s Familiy“, „ABC-Autoteile“und ein Fahrradverleih betroffen.

Voriger Artikel
Musikkeller: Baubeginn beim Nordkolleg
Nächster Artikel
Grünes Wohngebiet für 500 Menschen

Mehrere Geschäfte der Ladenzeile im Eckernförder „Hörst“ waren für Stunden nicht mehr erreichbar.

Quelle: U. Rehbehn

Eckernförde. Alle hatten während des Regenguss schnell reagiert und die Türen notdürftig abgedichtet. Was allerdings nicht viel half. Die Geschäfte liefen teilweise nicht unerheblich voll Wasser. Die alarmierte Eckernförder Feuerwehr versuchte mit Spezialpumpen die Wassermengen zu beseitigen: eine mühsame Angelegenheit. Nach Einschätzung des Einsatzleiters war der Starkregen zwar die eigentliche Ursache, doch seien in diesem Bereich alle Gullis und Wasserablaufsiele komplett verstopft.

Wie es hieß, sollte ein Spezialsauger des Bauhofs zur Lösung der Überschwemmung mit herangezogen werden. Ob und wie hoch Schäden in den Geschäften angerichtet wurden war zunächst unklar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel