17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Neue Feuerwache eingeweiht

Eckernförde Neue Feuerwache eingeweiht

Die neue Feuerwache in Eckernförde hat 1,75 Millionen Euro gekostet. Am Wochenende feierte die Freiwillige Feuerwehr das Vorhaben im Beisein von Eckernfördes Bürgermeister Jörg Sibbel mit einer großen Einweihung.

Voriger Artikel
Schnee - auf der Green-Screen-Leinwand
Nächster Artikel
Pläne für den Bullentempel

Großer Andrang in der neuen Fahrzeughalle: Wehrführer Meint Behrmann konnte zahlreiche Gäste aus Politik, Stadt und anderer Wehren begrüßen.

Quelle: Kai Pörksen

Eckernförde. Groß war das Bauvorhaben, groß die Einweihung: Am Wochenende konnte plangemäß die neue Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde in der Noorstraße 12-14 eingeweiht werden. Wehrführer Meint Behrmann begrüßte zu diesem Anlass mehrere hundert Gäste.

 Ein imposantes Aufgebot, denn es gab gleich mehrere Anlässe zu feiern: Die Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses, die Einweihung einer komplett neuen Funkmeldezentrale, die Indienststellung eines neuen Fahrzeuges „Logistik“ und die Übergabe eines Anhängers zur Ölschadensbekämpfung.

 Von einer für die Stadt bedeutsamen Baumaßnahme sprach Eckernfördes Bürgermeister Jörg Sibbel. 1,75 Millionen Euro seien investiert worden in Hoch- und Tiefbau sowie die Ausstattung der Wache – „eine Investition in die Zukunft“, so Sibbel. Die Wehr verfüge jetzt über eine optimierte Ausstattung für ihre Arbeit. Das komme dem Gemeinwohl der Stadt ebenso zugute wie den Nachbargemeinden.

 Notwendig wurde der Neubau aufgrund der schlechten Substanz der alten Halle von 1961, so der Verwaltungschef. Die Durchfahrtshöhe zu niedrig für die aktuelle Fahrzeuge, die Abgasanlage von 1984 veraltet, das Dach noch mit Asbest gedeckt. Habe man zunächst noch über einen Umbau nachgedacht, so sei 2008 entschieden worden, einen Neubau zu planen. „Die Mittel wurden dafür bereits in jenem Jahr in die Finanzplanung mit aufgenommen“, so Sibbel.

 Ein Architekten-Wettbewerb folgte, aus dem das Büro Johannsen + Fuchs aus Husum als Sieger hervorgingen. Heute verfüge die Halle über acht Stellplätze und multifunktionale Technikausstattung. Auch das Außengelände wurde so umgestaltet, dass die ausrückenden Fahrzeuge weder Umwege machen müssen noch mit ihren Überhängen aufsetzen können. Neun Monate Bauzeit seien wie geplant eingehalten worden, allerdings hätten unvorhersehbare Ereignisse wie überraschend gefundene Rohre im Boden die Planer vor manche Herausforderungen gestellt.

 Das habe auch für die Helfer gegolten, so Sibbel. Von ihnen sei eine hohe Flexibilität gefordert worden. Doch auch die Eckernförder Bevölkerung habe mitgezogen: Für die Einschränkungen im Parkhaus Noorstraße hätten sie Verständnis vor dem Hintergrund der schnellen Einsatzbereitschaft der Wehr gezeigt.

 Vor dem neuen Logistik Fahrzeug im Wert von 300000 Euro gab es Lob und Blumen für Behrmann – und ein Geschenk seiner Wehr: Einen Ausflug mit Ehefrau Susanne, die in den vergangenen Monaten viel auf ihren Mann verzichten musste.kp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige