20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Megajacht mit dem Extra-Schub

„Ecstasea“ Megajacht mit dem Extra-Schub

In Rendsburg hat eine Megajacht der besonderen Art festgemacht. Die 86 Meter lange „Ecstasea“ kam am Donnerstag aus dem Mittelmeer an die Obereider. Dort soll während der Wintermonate das Luxusschiff bei der Werft Nobiskrug überholt werden. Die „Ecstasea“ gehört zu den Jachten mit einem besonderen Antrieb.

Voriger Artikel
Mülltrennung auf Farsi
Nächster Artikel
Familienzentrum für den Stadtteil

Die 86 Meter lange „Ecstasea“ kam am Donnerstag aus dem Mittelmeer an die Obereider.

Quelle: Frank Behling

Rendsburg. Das 2004 bei der Royal van Lent Shipyard in den Niederlanden gebaute Schiff ist anders als normale Megajachten nicht nur mit einem diesel-elektrischen Antrieb für ruhige und elegante Fahrt ausgerüstet. Die „Ecstasea“ gilt als der Flitzer unter den Megajachten. Sie soll sogar das schnellste Luxusschiff bei den Megajachten sein. Vier große MTU-Dieselmotoren mit über 12000 PS sorgen für den Antrieb bei der normalen Reisegeschwindigkeit von bis zu 25 Knoten. Für den besonderen Geschwindigkeits-Kick haben die niederländischen Ingenieure dem Schiff ein Flugzeugtriebwerk eingebaut. Eine Gasturbine des Typs LM2500 steht  in der Mitte des  Maschinenraums und sorgt für den Extra-Schub auf See. Das Kraftpaket kann bis zu 30843 PS entfesseln und treibt damit  einen Wasserstrahlantrieb an. Mit dieser Turbine kann die „Ecstasea“ sogar 35 Knoten Höchstgeschwindigkeit erreichen. Damit ist sie so schnell  Schnellboote der Marine. Bei der Nobiskrug-Werft in Rendsburg wird die auf den Cayman Islands beheimatete  „Ecstasea“  jetzt eingedockt und vom Kiel bis zum Sonnendeck überholt. Das Schiff ist für 14 Passagiere ausgelegt und hat eine 24-köpfige Besatzung. Eigner soll ein pakistanischer Unternehmer sein.

 Für die Nobiskrug-Werft ist es die zweite Luxusjacht, die in diesem Winter überholt wird. Die 79 Meter lange „Titan“ liegt bereits seit ein paar Tagen an der Pier der Werft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3