23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Klassentreffen nach 60 Jahren

Abschluss 1955 in Osterrönfeld Klassentreffen nach 60 Jahren

Dieses Treffen hat Seltenheitswert. 60 Jahre nach dem Abschluss in der damaligen Volksschule Osterrönfeld feierten die heute 75- bis 77-Jährigen in einem Café am Nord-Ostsee-Kanal den runden Geburtstag. Von den damals 34 Schülern, die im März 1955 ihren Abschluss machten oder ein Jahr zuvor aus der achten Klasse abgegangen waren, fanden sich am Sonnabend 17 zur stundenlangen Plauderei über eine schöne Schulzeit zusammen.

Voriger Artikel
Stabil, aber oft schmutzig
Nächster Artikel
Möbellager im alten Aldi-Markt

Diese Mittsiebziger verließen im März 1954 oder 1955 die Hauptschule Osterrönfeld. Die damalige Harmonie haben sie sich bis heute erhalten.

Quelle: Wolfgang Mahnkopf

Osterrönfeld. Das zu Beginn von Klassentreffen allgemein übliche „Hallo, wer bist Du denn?“ war nicht zu hören. „Moin, moin“, lautete die herzliche Begrüßung mit Vornamen. Denn die Mit-Siebziger kennen sich alle gut. Bereits zum achten Mal seit 1985 fand das Klassentreffen statt, und außerdem wohnen die meisten von ihnen in Osterrönfeld oder angrenzenden Gemeinden. „Harmonie begleitet uns bis heute“, stellte Bernhard „Pico“ Schütz, Organisator zusammen mit Inge Reimers geb. Doose, Klaus Ode, alle aus Osterrönfeld, und Hans Werner Reichert aus Schacht-Audorf, fest.

 Im Mittelpunkt der Erinnerungen stand Schulleiter Werner Weißmann. „Er hat uns für unser Leben geprägt“, sagte Gisela Kludzuweit, geb. Mahrt. Sein Name sei verbunden mit Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Fleiß. „Und auch das Kopfrechnen haben wir bei ihm gelernt.“ Die kalten Winter kamen ebenfalls zur Sprache. Im Klassenraum, dem Sitzungssaal der heutigen Amtsverwaltung, gab es einen Ofen. „Wer vorne saß, hat geschwitzt, wer hinten saß, hat gefroren“, erzählte Inge Reimers. Alle waren sich einig: „In zwei Jahren sehen wir uns wieder.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3