16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bagger macht das Clubheim platt

Eiderschützen Brügge Bagger macht das Clubheim platt

Ein Stück Brügger Vereinsgeschichte wird dem Erdboden gleich gemacht: Mit dem Abriss des Clubheims der Eiderschützen, die sich zwei Jahre vor ihrem 50. Geburtstag im Jahr 2015 aufgelöst hatten, ist begonnen worden – am Dienstag soll von dem Haus nichts mehr zu sehen sein.

Voriger Artikel
Weniger los beim Carfreitag im Eiderpark
Nächster Artikel
Mittelspannungsleitungen werden verlegt

Der Bagger reißt das ehemalige Schützenheim der Brügger Eiderschützen ab.

Quelle: Frank Scheer

Brügge. Das Haus in Ständerbauweise war in Eigenleistung von den Schützen gebaut worden. Auf dem Areal mit Blick aufs Eidertal entsteht nach Angaben von Bürgermeister Werner Kärgel eine Freizeiteinrichtung mit Yoga, Natursauna und Seminarraum.

Fast filigran reißt Baggerfahrer Rolf Blank von der Firma Dorn & Eggers mit der Schaufel Stück für Stück aus dem Dach heraus. Eine Gesamtmenge von 100 Kubikmeter Bauschutt wird laut Blank zusammenkommen.

2016 hatte die Gemeinde Brügge das Grundstück für 154000 Euro ausgeschrieben und eine Käuferin gefunden. Gemeindechef Werner Kärgel betonte, dass der Abriss kurzfristig erforderlich gewesen sei. „In einem Artenschutzkurzgutachten wurden wir darum gebeten, weil sich sonst eventuell Fledermäuse oder Vögel in dem leerstehenden Gebäude eingenistet hätten.“ Die Abrisskosten, die von der Gemeinde bezahlt werden, bezifferte er auf 12000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Scheer
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3