7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zweiter Findling soll Kunst werden

Ein Brunnen für Bissee Zweiter Findling soll Kunst werden

Bildhauer Rainer Fest hat bereits Ideen für den großen Stein, die zweite Hälfte eines großen, geborstenen Findlings, der auf dem Parkplatz des Antikhofs in Bissee liegt. Doch um aus dem Koloss ein Kunstwerk zu schaffen, muss Geld her. Dafür sucht Egon Blitza, Initiator des Skulpturensommers, nun Sponsoren.

Voriger Artikel
„Wir brauchen vermittelbare Ergebnisse“
Nächster Artikel
Ganz schwache Anmeldezahlen

Rainer Fest und seine Brunnenskulptur: Jetzt müssen Geldgeber für die Bearbeitung der zweiten Findlingshälfte (im Bild rechts) gefunden werden.

Quelle: Sven Tietgen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3