6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Eisrettung auf dem Bordesholmer See

Notruf Eisrettung auf dem Bordesholmer See

Mit dem Schrecken kamen drei Jugendliche davon, als sie am Donnerstagnachmittag den Rundweg um den Bordesholmer See abkürzen wollten und in Höhe Vogelwiese das Eis betraten. Rund 150 Meter vom entfernt blieb das Trio stehen – um sie herum knackte und knirschte das Eis.

Voriger Artikel
Schulterschluss für Demenzkranke
Nächster Artikel
Kreis kündigt mehr Kontrollen an

Trügerisches Eis: Die gefrorene Fläche reicht noch nicht aus, um Menschen zu tragen.

Quelle: Frank Peter

Bordesholm. Mit dem Mobiltelefon setzten sie einen Notruf ab, die örtliche Feuerwehr konnte die jungen Leute mit einem auf Kufen montierten Schlauchboot retten. Die Einsatzkräfte waren mit sechs Feuerwehrfahrzeugen und 18 Brandschützern, zwei Krankenwagen sowie einem Notarzt vor Ort. Zusätzlich wurden Rettungstaucher aus Eckernförde alarmiert. Eine Rechnung wird den Jugendlichen übrigens nicht ins Haus flattern. „Entschädigungen können nur bei Vorsatz gefordert werden, nicht bei Leichtsinn oder Fahrlässigkeit“, erklärte Ordnungsamtsleiter Sven Ingwersen, der weiterhin dringen vor dem Betreten der Eisflächen warnt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3