24 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Schreibspaß hat „fatale Folgen“

Eckernförde Schreibspaß hat „fatale Folgen“

Die Ergebnisse ihrer zweiten Schwangerschaft heißen Kianu – er ist mittlerweile fünf – und "Dachbodenfund". Während im Bauch ihr Sohn heranwuchs, entwickelte sich im Kopf von Ellen Puffpaff der Stoff für eine spannende Geschichte. Und weil ihr das Aufschreiben dieser Gedanken so viel Spaß machte, hatte dies im vergangenen Jahr "Fatale Folgen".

Voriger Artikel
Anrudern: Auf zu neuen Ufern
Nächster Artikel
Charmantes Spiel der Emotionen

Schreiben ist für sie fast so etwas wie eine Sucht: Ellen Puffpaff (32), Krimiautorin aus Husby bei Flensburg.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Eckernförde. „Fatale Folgen“ – so der Titel ihres zweiten Thrillers, aus dem die gebürtige Eckernförderin in der Stadtbücherei vorlas.

„Nein, es ist kein Regionalkrimi“, versichert die 32 Jahre junge Autorin aus Husby vor einem überschaubaren Kreis von Zuhörern im lichtdurchfluteten Obergeschoss der Bücherei. „Mir geht es um die Geschichte und nicht darum, dass der Leser vielleicht das schiefe Schild aus seiner Straße wiedererkennt.“ Recht hat sie. Die sogenannten Regio-Krimis überfluten ja inzwischen mit einem fast schon inflationären Ausmaß den Büchermarkt.

Die Protagonistin aus „Fatale Folgen“ ist wie ihre Erfinderin Kriminalschriftstellerin. Aber allein schon die Tatsache, dass der Debütroman von Alexandra Zipres ein (wenig erfolgreicher) Regio-Krimi ist, untermauert die Aussage von Ellen Puffpaff, dass ihr zweites Buch völlig frei sei von autobiographischen Zügen.

Der Plot lässt aufhorchen: Das Leben von Alexandra Zipres gerät völlig aus den Fugen. Als Opfer eines Stalkers durchlebt sie die Hölle. Das Fatale: Die Art und Weise, wie ihr nachgestellt wird, ist eine beängstigende Kopie ihres eigenen Romans. Eindringlich trägt Ellen Puffpaff in der Bücherei eine Schlüsselszene vor. Im Spielzeug-Betonmischer von Alexandra Zipres’ Sohn Leon entdeckt die Kindergärtnerin eine blutige, zerschredderte Amsel...

Heldenhafte Kommissare sucht der Leser bei der Autorin von „Dachbodenfund“ und „Fatale Folgen“ vergeblich. „Die Leute, die in meinen Krimis vorkommen, sind Menschen wie du und ich“ verrät sie. Weitere Krimis sollen folgen.

Ellen Puffpaff: Fatale Folgen. Kriminalroman, 238 Seiten, Schardt Verlag, 12,80 Euro, ISBN 978-3-89841-728-0

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige