24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Sie kennen sich aus dem Sandkasten

Eiserne Hochzeit in Reesdorf Sie kennen sich aus dem Sandkasten

Mit einer großen Festgesellschaft feierten Ernst und Erna Blöcker am 28. April 1950 auf ihrem Bauernhof in Reesdorf ein rauschendes Hochzeitsfest. An diesem Dienstag werden erneut zahlreiche Gratulanten erwartet, die das rüstige Ehepaar zur eisernen Hochzeit beglückwünschen wollen – darunter viele Reesdorfer. „Wir haben 90 Prozent des Dorfes eingeladen“, erzählte Ernst Blöcker schmunzelnd.

Voriger Artikel
Grundschüler lernen Spanisch
Nächster Artikel
Das große Warten

Ernst und Erna Blöcker, geborene Bustorff, feiern das Fest der eisernen Hochzeit.

Quelle: Sven Tietgen

Reesdorf. Das große Aufgebot der Dorfnachbarn bei dem kinderlos gebliebenen Jubelpaar hat seinen Grund: Ernst Blöcker hat sich über Jahrzehnte ehrenamtlich und an führender Stelle in Reesdorf engagiert. Der 91-jährige ist Ehrenbürgermeister und Ehrenwehrführer des Dorfes. 28 Jahre agierte er als Bürgermeister, 38 Jahre stand der Landwirt als Wehrführer an der Spitze der Reesdorfer Brandschützer. 1991 erhielt er das Bundesverdienstkreuz von Richard von Weizsäcker überreicht. „Das ist eben mein Dorf“, erklärte der gebürtige Reesdorfer. Zum Hochzeitsjubiläum werden auch viele Schmalsteder kommen: Erna Blöcker, geborene Bustorff, stammt aus dem Nachbardorf und hatte dort schon früh nach dem Tod ihres Bruders im Zweiten Weltkrieg den elterlichen Hof übernommen.

 Ihren Ernst kannte die 89-Jährige schon lange vor der Hochzeit: Die Eltern des Reesdorfer Landwirts kamen ursprünglich aus Schmalstede. „Wir haben schon im Sandkasten und bei Kindergeburtstagen miteinander gespielt“, erinnerte sich Erna Blöcker. Ihre Liebe zueinander hatte sich nach dem Krieg entwickelt, als Ernst Blöcker 1946 als Soldat aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte. Getroffen hatte sich das Paar vor der Hochzeit heimlich – auf halber Strecke zwischen Reesdorf und Schmalstede im Wald oder in der Schmalsteder Mühle. „Das war damals so üblich, wir wollten ja auch keinen Tratsch.“

 Nach der Trauung bewirtschafteten beide den Reesdorfer Bauernhof mit Mastschweinen, Milchkühen und Pferden. Erna Blöcker engagierte sich als Ortsvertrauensfrau der Landfrauen. Auch nach Feierabend haben sie viel Zeit miteinander verbracht – im Kartenklub mit Freunden, bei Ringreiten, Vogelschießen, Aktivitäten des Bordesholmer Reit- und Fahrvereins oder bei Bustouren. Die Eheleute sprachen von einer schönen Zeit, die sie zusammen verbracht haben. Und ein Rezept für eine lange Partnerschaft verraten sie auch: „Wir haben immer zusammengehalten und uns gegenseitig unterstützt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige