18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Erste Mietanfragen für Après-Ski-Hütte

700 Besucher bei Lindauer Scheunenfest - Regen weichte Boden auf Erste Mietanfragen für Après-Ski-Hütte

Mit ihrer Après-Ski-Hütte war die Landjugend-Scheunenfete auf dem Hof Hinz an der L44 in der Nacht zum Sonntag um eine Attraktion reicher.

Voriger Artikel
Mit der Baumfrau zur inneren Ruhe
Nächster Artikel
Du liebe Güte, was für Hüte!

Lindau. Um eine Idee Wirklichkeit werden zu lassen, dauert es bei der Landjugend Lindau-Revensdorf nicht lange. In gerade mal fünf Tagen hatte ein vom Winterurlaub inspiriertes fünfköpfiges Team um Martin Tanck (29) aus Schinkel eben diese Hütte gebaut. „Die Gäste finden die Hütte gemütlich. Und wir haben schon erste Anfragen bekommen, ob wir sie vermieten wollen“, berichteten die Miterbauer Florian Szech (21) aus Gettorf und Malte Jordan (19) aus Großkönigsförde zufrieden.

Im alpenländischen Outfit kümmerten sie sich mit Tanck um den Ausschank in der aus Holz und Wellblech erstellten Hütte. Dass bei ihnen reger Betriebe herrschte, nahmen die Drei als Beweis für einen gelungenen Bau. Denn die Begleitumstände waren nicht unbedingt einladend. Die neben der Scheune aufgestellte Hütte war dem Dauerregen ausgesetzt. Auch wenn es kurz mal trocken war, blieb der aufgeweichte Boden nass und glitschig. Von daher war eher der Aufenthalt in der Scheune mit Tanzfläche und Cocktailbar angesagt. „Trotz des schlechten Wetters kamen wir auf 700 Besucher. Gerade zur späteren Stunde hatten sich die Gäste auf den Regen eingestellt und kamen in Gummistiefeln“, berichtete Landjugend-Vorsitzende Christine Homann (26) aus Gettorf.

Festes und rutschfestes Schuhwerk war gegen Feten-Ende um 3 Uhr auch bei den 30 Helfern aus der Landjugendgruppe gefragt. Da sich einige Autofahrer auf dem aufgeweichten Parkplatz festgefahren hatten, hieß es tüchtig anschieben. „Das war bei etwa 15 Fahrzeugen der Fall“, sagte Homann gestern Mittag nach einer turbulenten, aber auch anstrengenden Nacht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3