23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Premiere auf dem Dorfanger

Molfsee Premiere auf dem Dorfanger

Erstmals hat die Gemeindeverwaltung einen Weihnachtsmarkt organisiert - mit Erfolg.

Voriger Artikel
Feuerwehr besonders gefordert
Nächster Artikel
Selbstgemachtes in allen Farben und Formen

Der Chor der Grundschule Eidertal Molfsee sorgte mit seinem Auftritt für weihnachtliche Stimmung bei der Premiere des Weihnachtsmarktes auf dem Dorfanger. Auch Bürgermeisterin Ute Hauschild (rechts) jubelte.

Quelle: Sorka Eixmann

Molfsee. Molfsee. Eine erfolgreiche Premiere konnten die Molfseer feiern: Am Freitag haben Mitarbeiter der Gemeinde Molfsee einen Weihnachtsmarkt organisiert, schon vor dem Beginn am frühen Abend war der Dorfanger voll mit Menschen. Jung und Alt, bunt gemischt, war neugierig, was die Mitarbeiter der Verwaltung auf die Beine gestellt hatten – keiner wurde enttäuscht.

 Bevor das Spektakel begann, gab es viel tun. Am Tag zuvor waren die Männer vom Bauhof mit schwerem Gerät angerückt, um Buden aufzubauen, auch die rund zwölf Meter hohe Tanne wurde mit einem Hubsteiger an Ort und Stelle gebracht und installiert. Um Wind und Wetter zu trotzen, wurde zusätzlich ein Zelt aufgebaut. Abends ging es Musikalisch los: Der Chor der Grundschule Eidertal Molfsee war unter Leitung von Wiebke Horstmann mit einem bunten Potpourri aus adventlichen Liedern dabei. Und nicht nur das, auch „Happy Birthday“ wurden aus vielen Kehlen gesungen. Der Grund: Bürgermeisterin Ute Hauschild hatte Geburtstag.

 Nach dem kleinen Konzert stand der gemütliche Teil des Weihnachtsbaum-Anleuchtens auf dem Programm. Schnell bildeten sich meterlange Schlangen an der Punschbude, Käsehäppchen gab es bei Verwaltungsmitarbeiterin Silvia Nava – tagsüber war schon emsig geschnippelt worden – , und Martina Rehder war einmal nicht als Expertin für Zahlen präsent, sondern verkaufte die neuen Molfsee-Accessoires in Form von Jute-Taschen, Aufklebern und Bechern. Der erste Weihnachtsmarkt, den die Mitarbeiter des Amtes organisiert hatten, hatte einiges zu bieten. Und so erklärte Hauschild: „Ich würde mich freuen, wenn wir das etablieren könnten.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sorka Susann Eixmann
Holsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3