15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder griffen selbst zu Schippe und Spaten

Kita-Anbau Felde Kinder griffen selbst zu Schippe und Spaten

Auch wenn die Gemeindevertretung in Felde aufgelöst ist, sorgen die Kleinen des Kindergartens dafür, dass es weitergeht. Mit Schutzhelm, Schubkarre und Schaufel vollzogen sie am Dienstag den symbolischen ersten Spatenstich für ihren Kita-Anbau.

Voriger Artikel
Rechts vor links gilt nicht mehr
Nächster Artikel
Romantiker hielt immer Kontakt

Damit es mit dem Anbau an den Kindergarten in Felde schnell geht, packten die Kleinen mit an. Zusammen mit dem Bürgermeister-Beauftragten Jürgen Harders vollzogen sie den symbolischen ersten Spatenstich.

Quelle: Torsten Müller

Felde. Auch der Bürgermeister-Beauftragte Jürgen Harders sowie die Stellvertreter Ulrich Hauschildt (BFF) und Petra Paulsen (SPD) waren mit von der Partie. Die Zeit drängt. August/September – passgenau zum neuen Kita-Jahr – soll der Erweiterungsbau auf der Wiese vor dem Gemeindezentrum fertiggestellt sein, damit die neue dritte Krippengruppe einziehen kann.

 Architekt Hauke Mengel ist zuversichtlich: „Vier Tage nach der Baugenehmigung waren schon die Firmen auf der Baustelle.“ Insgesamt entstehen zwei Gruppenräume, damit auch Platz für Bewegung und Therapie ist. Inklusive der Herrichtung der Außenanlagen kostet das Projekt 750000 Euro. Das Geld hatte die Gemeindevertretung noch in der November-Sitzung freigegeben. Mit dem Bau kommt Felde dem gestiegenen Bedarf an Betreuungsplätzen für unter Dreijährige nach.

 Für Kita-Leiterin Johanna Fischer heißt es allmählich, Abschied zu nehmen. Sie wird beim Einzug nicht mehr dabei sein, weil sie sich bereits Mitte August nach mehr als 25 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Derzeit laufen bereits die Bewerbungsgespräche für ihre Nachfolge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3