25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Brände in Folge

Altenholz Zwei Brände in Folge

Zwei gefährliche Brände in unmittelbarer Folge am Freitag haben die Feuerwehr Altenholz in Atem gehalten. Montagnachmittag informierte die Wehr über die Vorfälle, die jetzt die Kripo beschäftigen. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand.

Voriger Artikel
Alte Exponate voller Aktualität
Nächster Artikel
Viel Vertrauen für Notvorstand

Unter dem Dach dieses Anbaus am Brombeerring brannte es am Freitag. Das Rolltor war offenbar teilweise eingedrückt.

Quelle: Feuerwehr Altenholz

Altenholz.  Zunächst brannte es aus ungeklärter Ursache in einem carportähnlichen Unterstand am Kronsberg, Ortsteil Klausdorf. In dem offenen, gemauerten Gebäude lagerten Holzpaletten, in Säcke verstauter Müll, Farbeimer und Fahrzeugteile. Als die Feuerwehr kurz nach dem Alarm durch die Leitstelle um 17 Uhr eintraf, war der Brand noch in der Entstehung. Er wurde schnell erstickt. In unmittelbarer Nähe des Gewerbebetriebs gibt es Wohnungen und Einfamilienhäuser. „Wenn die gesamte brisante Mischung in Flammen gestanden hätte, wäre das sehr gefährlich geworden“, bestätigte Feuerwehrsprecher René Fischer. Bis 17.30 Uhr waren 13 Einsatzkräfte beschäftigt.

 Noch während des Abbaus kam der nächste Alarm: Feuer an einem Wohnhaus am Brombeerring am Erdbeerfeld. Wehrführer Uwe Claußen: „Es brannte unter dem Satteldach eines noch nicht ganz fertiggestellten Anbaus an ein Einfamilienhaus, der als Garage konzipiert ist. Benachbart sind weitere Wohnhäuser. Ein Feuer in einem dicht bebauten Wohngebiet stellt immer eine große Gefahr dar.“ 19 Feuerwehrleute mussten Dachpfannen und Isolierung entfernen, um an alle Glutnester zu kommen. Erst nach 20 Uhr war der Einsatz beendet. Nach Clausens Angaben war das Rolltor der Garage heruntergelassen und verschlossen. „Im oberen Teil waren Segmente nach innen geklappt.“ Die Feuerwehr öffnete das Tor und das Fenster gewaltsam, um an den Brandherd zu kommen.

 Bereits Ende Oktober 2014 brannten zwei Carports und sieben Autos am Schulredder, Auslöser unbekannt. Ende November 2014 ging die Stifter Ladenzeile in Flammen auf. Es handelt sich um Brandstiftung. Im Januar 2015 vernichtete ein Feuer aus ungeklärter Ursache das Pfadfinderheim. In allen Fällen wird noch ermittelt.com

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Cornelia Müller
Eckernförder Nachrichten

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige