19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Wohncontainer auf dem Parkplatz

Flintbek Wohncontainer auf dem Parkplatz

Die Unterbringung der Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Hunger sind, fordert Ideen. In Flintbek hat man eine Idee, mit der schnell geholfen werden kann: Auf dem Parkplatz am Rathaus sollen Container aufgestellt werden, in einer Informationsveranstaltung holte sich Bürgermeister Olaf Plambeck auch die Zustimmung der direkten Anwohner.

Voriger Artikel
Ohne Titel bei der WM, aber zufrieden
Nächster Artikel
Es wird jetzt eifrig gewerkelt

Mitten im Ort sollen die Flüchtlinge untergebracht werden – auf der Fläche neben dem Flintbeker Rathaus.

Quelle: Sorka Eixmann

Flintbek. Ursprünglich war das 600 Quadratmeter große Areal als Behelfsparkplatz gedacht, im Frühjahr wurden dort 100 Kubikmeter Recyclingmaterial zur Befestigung verarbeitet. „Dieser Bereich ist ideal für die Aufstellung von Wohncontainern“, erklärte Bürgermeister Olaf Plambeck und ging mit der Idee in die Gemeindevertretung. „Wir bekommen dieses Jahr noch alle Flüchtlinge untergebracht. Seit 2013 sind uns 80 Flüchtlinge zugewiesen worden“, weiß Plambeck. Mit weiteren 27 Menschen rechnet die Gemeinde 2015, doch 2016 kann es eng werden. Der einstimmige Beschluss der Gemeindevertretung für die Aufstellung von Wohncontainern, in denen 44 Menschen untergebracht werden können, und das positive Votum der direkten Anwohner aus dem Heitmannskamp lassen Plambeck aufatmen.

 Direkt betroffen ist Berndt Newe. „Lieber hätte ich natürlich Wohnungen für die Flüchtlinge gesehen, aber kein B-Plan ist so schnell geändert, dass wir die Menschen unterbringen können. Es musste eine schnelle Lösung sein, und daher passt es“, erklärte Newe. „Ich habe keine Vorurteile vor den Menschen, die vor Krieg und Hunger flüchten.“ Ähnlich sieht es Nachbar Armin Arend. „Ich finde es toll, dass die Asylanten mitten im Dorf und nicht an der Peripherie untergebracht werden. Das macht es für die Menschen einfacher, sich zu integrieren und sich auch Hilfe zum Beispiel vom Amt zu holen“, so Arend. „Wir wollen ihnen ein gutes Gefühl geben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sorka Susann Eixmann
Holsteiner Zeitung

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3