2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Hotspots – kostenlos ins Internet

Flintbek/Bordesholm Hotspots – kostenlos ins Internet

Sind kostenlose öffentliche Internetzugänge, sogenannte Hotspots, ein zeitgemäßer Service für Bürger und Touristen oder ein Angebot, das Missbrauch mit hohen Folgekosten für Kommunen bedeutet? Flintbek und Bordesholm haben sie schon, Rendsburg und Nortorf zögern noch.

Voriger Artikel
Diebe kamen vor der Einweihung
Nächster Artikel
Schwebefähre komplett frei

Olaf Sörensen aus der Amtsverwaltung zeigt: Der Hotspot funktioniert vor der Tür.

Quelle: Beate König
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3