18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Gärtnermarkt im Freilichtmuseum

Molfsee Gärtnermarkt im Freilichtmuseum

Auch wenn die Sonne ein wenig Pause macht und Regenwolken über Molfsee aufzogen, kann das Gartenbegeisterte nicht schrecken. Mit knapp 1700 Besuchern kamen schon am Sonnabend mehr Menschen zum Gärtnermarkt ins Freilichtmuseum als im vergangenen Jahr.

Voriger Artikel
Motoräder, E-Bikes und Sportwagen
Nächster Artikel
Löschübung am Modell

Hiltrud Grimm (links) und ihre Tochter Astrid Grimm stöbern jedes Jahr auf dem Gärtnermarkt im Freilichtmuseum in Molfsee.

Quelle: Sven Janssen

Molfsee. „Der Garten ruft“, sagte Frank Möller von der Landwirtschaftskammer. Auch die Balkone werden jetzt wieder begrünt. „Der Trend geht zum Naschgarten, es gibt Gemüsearten, die speziell für den Balkon gezüchtet wurden und auch Obstpflanzen von Apfel bis Kirsche, die sich im Kübel pflanzen lassen.“ Den Besuchern steht Möller mit Rat zur Seite, Kinder konnten in der Winkelscheune das Pflanzen üben oder die Wolken Lene bestaunen, ein Eisenkraut, das im Norden Pflanze des Jahres 2015 ist.

 Draußen auf dem Gelände duftet es nach Kräutern, und die Blühpflanzen strahlen um die Wette. Hiltrud Grimm ist mit Tochter Astrid Grimm auf der Suche nach Neuem für Garten und Balkon. „Wenn ich etwas finde, dann weiß ich genau, wo es eingepflanzt werden soll“, sagt die Tochter. Zum Gärtnermarkt kommen die beiden schon seit Jahren. Nach zwei Stunden Stöbern sind ihre Taschen gut gefüllt. Blumen, Zucchini, Tomaten und Erdbeeren für den Balkon der Mutter und auch der lila blühende Teppichflox gehen mit nach Hause. „Garten macht mir einfach Spaß“, sagt Astrid Grimm.

 Neben Pflanzen gab es auch allerlei ausgefallene Accessoires in Molfsee zu entdecken. Mit ein wenig Geschick lässt sich im heimischen Garten vieles selbst umsetzen. „Für mich ist der Gärtnermarkt immer eine riesige Ideenbörse“, sagt Helga Scheid. „Wenn ich hier war, dann lege ich bei mir Zuhause im Garten erst richtig los.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige