8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Niederdeutsches Theatertreffen kommt an

Freilichtmuseum Molfsee Niederdeutsches Theatertreffen kommt an

Das Niederdeutsche Theatertreffen im Freilichtmuseum in Molfsee endete vergnüglich mit der Niederdeutschen Bühne Lübeck. Die Veranstalter der Reihe berichteten gleichbleibend hohen Besucherzahlen.

Voriger Artikel
Tag des offenen Hofes als Lernangebot
Nächster Artikel
Bobbycarrennen war einer der Höhepunkte

Blifft alln's in de Familie: Die Komödie mit realem Bezug  kam beim Niederdeutschen Theatertreffen in der Winkelscheune in Molfsee gut an.

Quelle: Beate König

Molfsee. Investoren, die im Verhandeln ungeübten Landbesitzern für eine Handvoll Euro hochwertige Äcker abkaufen, gibt es in jedem Land. Wie aber friesische Fischer dem gerissenen Käufer ein Schnippchen schlagen, zeigte zuhöchst vergnüglich und sehr professionell die Niederdeutsche Bühne Lübeck beim Abschluss-Wochenende des 26. Niederdeutschen Theatertreffens im Freilichtmuseum Molfsee.

Theaterabende in Kooperation mit Freilichtmuseum

Neues beim Niederdeutschen Theatertreffen: Im nächsten Jahr sollen die Theaterabende auf Platt in engerer Kooperation mit dem Freilichtmuseum organisiert werden. Derzeit liefen Gespräche mit Museumschef Wolfgang Rüther, berichtete Rainer Seidel, kommissarischen Vorsitzender und Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Bühnenbunds. Nachdem das Freilichtmuseum Teil der Landesmuseen Schloss Gottorf wurde, sei die Miete für die Winkelscheune deutlich höher, als in den Vorjahren.

Durchschnittlich 200 Besucher

Mit durchschnittlich 200 Besuchern pro Abend seien in diesem Jahr unverändert gut besucht gewesen, erklärte Rainer Seidel. „Wir haben viele Stammgäste. Manche melden sich sogar telefonisch ab, wenn sie an einem Abend keine Zeit haben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3