25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Freiwillige in einem Boot

DLRG Felde Fünf Freiwillige in einem Boot

Ein neuer Vorstand bei der DLRG Felde ist bei der Jahresversammlung ins Boot gesprungen, um das Ruder noch einmal herumzureißen. „Es ist eine Kompromisslösung“, sagte die neue Vorsitzende Karin Popp. Bis zum Herbst hat sich das Quintett gegeben, um dem Verein wieder auf die Beine zu helfen. Dann soll Bilanz gezogen werden und eine außerordentliche Mitgliederversammlung über die Zukunft entscheiden.

Voriger Artikel
"Die Wertschätzung fehlt"
Nächster Artikel
Natur erobert die Spielplätze

Der DLRG-Vorstand auf dem Westensee.

Quelle: Janssen

Felde. Jetzt ginge es aber darum, den Blick nach vorne zu richten, so Popp, die, wie andere Vorstandsmitglieder auch, eigentlich nicht mehr antreten wollte. „Eine Auflösung der DLRG Felde hätte wohl auch das Aus für das Westensee-Schwimmen bedeutet“, so die Vorsitzende. Durch den Kompromiss bliebe eine Chance auf eine Neuauflage ebenso, wie die Unterstützung des Feldathlons vom TuS Felde. Auch eine Bewachung der Badestelle soll organisiert werden.

 „Dafür brauchen wir natürlich Aktive“, sagte Popp. Die eher schwach besuchte Mitgliederversammlung sei nicht sehr motivierend gewesen. Trotzdem wollen die Fünf es anpacken. Erste Pläne, die DLRG wieder attraktiver zu machen, wurden schon geschmiedet.

 Ganz konkret wird Elli Tietz immer donnerstags von 11.30 bis 12.30 Uhr ab dem 21. Mai Wassergymnastik anbieten. Die neuen Kurse finden in Molfsee statt. Anmeldungen und Infos gibt es unter Telefon 04340/9262.

 „In Zusammenarbeit mit der DLRG Kiel und Schacht-Audorf werden wir Kinderschwimmkurse und freies Schwimmen anbieten“, erzählte Popp. Auch der Erwerb des Rettungsschwimmscheines ist möglich. Der wäre auch Voraussetzung für die Wachgänger an der Badestelle.

 „Wir hoffen darauf, dass wir noch Jugendliche finden, die die Badestelle im Sommer sicherer machen wollen“, sagte sie. Interessierte können sich bei der Vorsitzenden (Tel. 04340/8166) melden. Wenn dann noch der Badesteg wieder saniert sei, stehe einem ungetrübten Sommervergnügen nichts mehr im Wege.

 Auch die Planungen für das Westensee-Schwimmen sind konkret. Am Sonnabend, 11. Juli, um 14 Uhr soll der Startschuss fallen. Anmeldeformulare und weitere Infos gibt es schon jetzt auf der Internetseite der DLRG Felde (www.felde.dlrg.de) dort gibt es auch Informationen zu den einzelnen Kursen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige