25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Lidl plant Vergrößerung

Lidl plant Vergrößerung

Der Discounter Lidl möchte in Molfsee seine Ladenfläche vergrößern – und aus der Kommunalpolitik gibt es ein positives Votum für die Pläne. Allerdings erwartet Molfsee Einsprüche aus der Nachbargemeinde.

Nicht überall stoßen die Erweiterungspläne der Firma Lidl auf Zustimmung.

Quelle: Sorka Eixmann

Molfsee. Molfsee. Die Erweiterungspläne des Discounters Lidl am Kreisel in Molfsee waren Thema auf der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses. Dafür braucht es die Zustimmung zur Änderung des Bebauungsplans Nr. 35 „Ehemaliges Gebiet Gärtnerei Vorhaben“ – im Ausschuss gab es ein positives und einstimmiges Votum. Doch von der Nachbargemeinde Flintbek könnten andere Töne zu hören sein.

 Über die Erweiterungspläne wurde bereits 2014 in den Molfseer Gremien diskutiert (wir berichteten). Die Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG hatte die Pläne der Gemeinde vorgestellt, dabei ging es im Grundsatz darum, die Verkaufsfläche auf 1200 Quadratmeter zu vergrößern. Dafür sollen 200 Quadratmeter angebaut und 200 Quadratmeter vorhandener Lagerraum umgewidmet werden. Das Argument des Discounters: Die Verkaufsfläche sei nicht mehr zeitgemäß. Eine Ausweitung des Sortiments soll der Anbau jedoch nicht zur Folge haben. Es gehe um eine andere Produktpräsentation und die Sicherung des Standorts, so die Erläuterungen des Unternehmens. Im Rahmen dieser Maßnahme soll auch der Parkplatz in Richtung Nordwesten ausgebaut werden.

 Für Bürgermeisterin Ute Hauschildt stand damals schon fest, dass besonders im Hinblick auf die sich verschlechternde Nahversorgungslage in der Gemeinde die Pläne begrüßt werden. Der Grund: Bereits 2013 wurde der Edeka-Markt in Molfsee-Dorf geschlossen, seit der Schließung der Aldi-Filiale im vergangenen Jahr wurde die Kritik an der Versorgung in dem Bereich von Anwohnern immer wieder laut. „Daher haben wir einstimmig für die Erweiterung votiert“, so Ausschussvorsitzender Hans Cordts (CDU). Der entsprechende Aufstellungsbeschluss soll am Donnerstag in der Gemeindevertretung thematisiert werden. „Dann erst können Einsprüche abgegeben werden“, erklärt Cordts.

 Denn Molfsee rechnet mit Widerspruch aus Flintbek. „Über die Stellungnahme der Gemeinde Flintbek wird der Bauausschuss befinden“, erklärte Bürgermeister Olaf Plambeck auf Nachfrage. Und führt weiter aus: „Einen negativen Einfluss auf den Einzelhandel in Flintbek sehe ich nicht, zumal die bestehenden Einzelhandelsstandorte in Flintbek auch den modernen Erfordernissen angepasst werden.“

Ein Artikel von
Sorka Susann Eixmann
Holsteiner Zeitung

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige