10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wer schmückt sein Haus weihnachtlich?

Lichterzauber Kronshagen Wer schmückt sein Haus weihnachtlich?

Kann Kronshagen Weihnachten? In den vergangenen Jahren sah es in der Gemeinde in der Adventszeit eher trist aus. Das soll sich in diesem Jahr ändern, und dabei setzt der örtliche Gewerbe- und Handelsverein (GHK) gezielt auf die Kronshagener Bürger. Er ruft sie zur Aktion Lichterzauber auf.

Voriger Artikel
Höhere Grundsteuern als Alternative?
Nächster Artikel
25-Jährige wieder aufgetaucht

Beim Lichterzauber muss es ja kein Weihnachtsbaum aus Metall sein: Der Gewerbe- und Handelsverein ruft die Kronshagener dazu auf, Häuser, Fenster und Balkone nach ihren Wünschen weihnachtlich zu schmücken. Von links: Christoph Klahn, Hauke Petersen, Timo Rehder und Günter Heyne.

Quelle: Torsten Müller

Kronshagen. In früherer Zeit brachte der derzeit 136 Mitglieder starke Verein schon selbst einiges auf den Weg, um eine stimmungsvolle Atmosphäre in der Vorweihnachtszeit zu schaffen. Am Anfang standen Weihnachtsbäume, dann kamen die roten Schleifen. Vor einem Jahr brachte der Verein 16 Weihnachtssterne zum Leuchten. Um diesen Effekt zu verstärken, hoffte GHK-Vorsitzender Hauke Petersen für 2017, dass die Gemeinde den festlichen Bestand um die gleiche Anzahl erweitern könnte – doch Pustekuchen: Sie will nicht.

Um trotzdem ein besinnliches Ganzes zu schaffen, sollen die Kronshagener mit ihrer Kreativität mitgestalten und im Rahmen eines Wettbewerbs Häuser, Fenster und Balkone in der Adventszeit schmücken. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. „Nichts soll ausgeschlossen werden“, betont Petersen, und Vorstandsmitglied Günter Heyne fügt hinzu: „Es können sich auch Haus- und Wohngemeinschaften zusammentun und gemeinsam schmücken.“ Bei den Lichteffekten empfiehlt der GHK eine LED-Beleuchtung, um den Stromverbrauch niedrig zu halten. Die besten Beiträge wird der Verein mit Einkaufsgutscheinen im Wert von bis zu 250 Euro prämieren. Dafür müssen bis zum 15. Dezember Fotos per E-Mail (lichterzauber@ghk-kronshagen.de) eingesandt werden. Eine Jury trifft dann die Auswahl.

Für die Preisvergabe hat sich ein spezieller Arbeitskreis des GHK einen neuen Rahmen ausgedacht, um möglichst viele Kronshagener zu erreichen: den Wochenmarkt am Donnerstag, 21. Dezember, um 16 Uhr an der Ladenzeile Bürgermeister-Drews-Straße. Dabei soll es nicht nur Punsch, sondern auch weihnachtliche Musik zum Mitsingen mit Claus Merdingen geben. Dort werden dann auch die Hauptpreise der am Montag, 21. November, beginnenden Adventstaler-Aktion übergeben – erstmals vor den Festtagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3