21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Unfälle auf der B77 und der B 203

Glatte Straßen Unfälle auf der B77 und der B 203

Straßenglätte hat am Dienstagmorgen zu mehreren Unfällen um Raum Rendsburg geführt. Dabei wurden zwei Menschen leicht und eine Person schwer verletzt. Die B 77 und die B 203 blieben teilweise stundenlang gesperrt.

Voriger Artikel
Bahn erlaubt keinen Klinker
Nächster Artikel
Kirche mit Herz wird 50

Das Auto musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Quelle: Daniel Friederichs

Auf der B77 hat es zwischen Jevenstedt und Rendsburg gegen 5.40 Uhr einen Unfall gegeben. Ein Auto prallte in eine Leitplanke. Nach Polizeiangaben handelt es sich wahrscheinlich um einen internistischen Notfall. Die Straße soll außerdem glatt gewesen sein. Der 62 Jahre alte Fahrer wurde leicht verletzt. Andere Autos waren nicht beteiligt. Für Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B77 rund 2,5 Stunden gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Morgen auf der B 203. Um 07.25 Uhr geriet ein 21-jährige Autofahrer auf der B 203 kurz hinter Fockbek Richtung Hamdorf in den Graben. Der Fahrer erlitt nach Polizeiangaben leichte Verletzungen, das Fahrzeug konnte weitgehend unbeschädigt aus dem Graben gezogen werden.

Nur etwa 20 Minuten später geriet auf der B 203 (Elsdorf-Westermühlen Richtung Fockbek) eine 48-Jährige aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf der Seite liegen. Sie musste von der Feuerwehr aus ihrem stark beschädigten Auto befreit und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird hier auf rund 3000 Euro geschätzt. Die B 203 war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten rund 90 Minuten voll gesperrt. Streuwagen waren im Einsatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3