3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Mit Drachen und Gaben danken für die Ernte

Gut Emkendorf Mit Drachen und Gaben danken für die Ernte

„Lass die Drachen steigen!“, hieß die fröhlich gesungene Botschaft der Kinder aus dem Kindergarten Klein Vollstedt am Sonntag im Erntedankgottesdienst auf Gut Emkendorf. Doch nicht nur die Kinder waren bei dem traditionellen Fest aktiv.

Voriger Artikel
Erntedankmarkt sammelte ordentlich Spenden
Nächster Artikel
So wurde aus der Gaststätte eine Flüchtlingsunterkunft

"Lass die Drachen steigen" trugen Kinder aus dem Kindergarten Klein Vollstedt beim Erntedank-Gottesdienst auf Gut Emkendorf vor.

Quelle: Beate König

Emkendorf. Seit mehr als 40 Jahren rückt die Kirche mit dem Traditionsgottesdienst dicht an die Landwirte. „Wir haben fünf große Güter in der Region“, erklärte Pastor Bernd-Holger Janssen. Sein guter Rat, der den gesamten Gottesdienst überspannte: „Bitte und Danke sagen, ist gut für die Seele.“

Erstmals spielte der Posaunenchor unter Leitung von Hartmut Petry. Dem ehrenamtliche Musiker wurde offiziell die Leitung des Bläserensembles übergeben, die davor Kantor Falk Schneppat inne hatte. Petry und das elfköpfige Ensemble sind für Flemhude und Westensee zuständig.

Ehrengast und Erntegaben

Vor zwei Jahren zog der Gottesdienst aus der großen Konzertscheune des Gutes in den hellen und kleineren Kuhstall um. Die Kinder- und die Erwachsenenfeier wurden zusammengelegt. In diesem Jahr saß als Ehrengast von Gut Emkendorf Ella von Lüttwitz-Heinrich in der ersten Reihe.

Kürbisse, Kartoffeln, Birnen und andere Erntegaben, die als Altarschmuck gespendet worden waren, bekam im Anschluss die Nortorfer Tafel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3