18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Abschied mit Tränen

Kindergarten in Gnutz Abschied mit Tränen

Rita Scheel hat 620 Mal Geburtstag gefeiert und 228600 Hosen zugeknöpft: Zu so einer skurrilen Bilanz kommt man, wenn man 31 Jahre lang im Kindergarten arbeitet. Jetzt wurde die Leiterin der Kita in Gnutz in den Ruhestand verabschiedet und bekam das Gemeindewappen für besondere Verdienste.

Voriger Artikel
61-Jährige vermisst
Nächster Artikel
Kirchenschließung steht in der Kritik

Rita Scheel wurde nach 31Jahren als Kita-Leitung verabschiedet.

Quelle: Gunda Meyer

Gnutz. Beim Abschied flossen Tränen. „Ein Kindergarten ohne Rita, das ist unvorstellbar“, sagte Bürgermeister Markus Mehrens, der ihr die Auszeichnung übergab. Rita Scheel habe mit viel Herzblut immer die Weiterentwicklung des Kindergartens im Blick gehabt. „Du hast unsere Einrichtung zu dem gemacht, was sie heute ist.“

Dabei hatte die 66-Jährige zu Beginn ihrer Laufbahn gegen etliche Vorbehalte zu kämpfen. Scheel begann im April 1986 ihren Dienst „mit 17 Kindern und drei Betreuungstagen“. Damals hieß die Kita noch Kinderstube und war in der heutigen Grundschule untergebracht. Viele Bewohner sahen eine Kinderbetreuung außerhalb des Elternhauses extrem kritisch, aber Scheel hat Überzeugungsarbeit geleistet.

Heute ist die Einrichtung extrem gefragt: 56 Kinder werden in drei Gruppen betreut. Rita Scheels Nachfolge tritt Dörte Lück an, die bereits seit 15 Jahren in der Kita arbeitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3