16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Vor 64 Jahren lernten sie hier

Hans-Brüggemann-Schule Vor 64 Jahren lernten sie hier

Es wurde viel geherzt, gelacht und über alte Zeiten geplaudert: Rund 25 ehemalige Schüler der heutigen Hans-Brüggemann-Schule in Bordesholm trafen sich am Sonnabend im Hotel Carstens zum Ehemaligentreffen. Das Besondere daran: Die Schule war für die Teilnehmer schon vor 64 Jahren vorbei.

Voriger Artikel
Jungtiere brauchen Schutz
Nächster Artikel
Briefmarken-Tausch trotz Geburtstag schlecht besucht

Die Teilnehmer des Klassentreffens der Hans-Brüggemann-Schule in Bordesholm trafen sich zum 64. Mal nach ihrer Entlassung.

Quelle: Sorka Eixmann

Bordesholm. "1953 haben wir den Abschluss an der damaligen Mittelschule Bordesholm gemacht", erklärt Luise Ziedorn. Sie ist die Hauptorganisatorin - und zwar seit 1973. "Da hatten wir unser erstes Treffen", erinnert sie sich. Anfangs habe man sich alle fünf Jahre getroffen. "Doch irgendwann sagt einer meiner Mitschüler, wir sollten uns lieber alle zwei Jahre treffen, sicher ist sicher", schmunzelt Ziedorn.

Neben den Ehemaligen, die etwas weitere Wege zurücklegen mussten - "Wir haben einen Mitschüler, der kommt extra vom Niederrhein angereist und einen anderen, der kommt aus Iserlohn" - hatten die meisten der Ehemaligen ein Heimspiel. Dazu gehört auch Jochen Reese: Der 80-Jährige freute sich sehr über die Einladung und gehörte zu den ersten, die im Restaurant eintrafen.

"Wir hatten tolle Lehrer"

Natürlich wurden auch Anekdoten aus der Schulzeit besprochen. "Wir hatten tolle Lehrer. Die haben sich sogar am Nachmittag noch um uns gekümmert", erinnerte sich Ziedorn. Ein Name war ihr im Gedächtnis geblieben: Alwin Thießen. "Der ist mit uns damals am Nachmittag schwimmen gegangen, damit wir es lernen." Auch an einige Streiche konnte sie sich gut entsinnen. "Gern haben wir Zahnpasta in die Schuhe der Lehrer gemacht."

Ob eine Geschichte von früher oder aus der Gegenwart - das Stimmengewirr an den Tischen nahm kein Ende. "Wir sind schon fast ein Club der 80-Jährigen", scherzte Reese und erntete Gelächter, aber auch Zustimmung. Denn: "Wir sind ein guter Jahrgang", freute sich die Veranstalterin über den regen Zulauf der Ehemaligen.

Von Sorka Eixmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3