20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Diakonie will Seniorenwohnungen bauen

Nortorf Diakonie will Seniorenwohnungen bauen

Die Diakonie Altholstein will das Seniorenheim Haus Simeon an der Großen Mühlenstraße in Nortorf erweitern. Bis zu 60 Wohnungen für Betreutes Wohnen könnten auf dem Areal zwischen jetzigem Altenheim und dem Mehrzweckplatz an der Fabrikstraße entstehen.

Voriger Artikel
Botschaft ans Land auf 47 Seiten
Nächster Artikel
Hier entsteht Rendsburgs erste Strandbar

Um bis zu 60 Wohneinheiten könnte das Seniorenheim Simeon erweitert werden.

Quelle: Gunda Meyer

Nortorf. „Immer mehr Menschen haben den Wunsch, bis ins hohe Alter selbst bestimmt zu leben. Dem wollen wir mit diesen Wohnungen Rechnung tragen“, erklärt Heinrich Deicke, Geschäftsführer der Diakonie Altholstein, die zu Beginn dieses Jahres die Trägerschaft des Seniorenheims übernommen hat. Fünf dreigeschossige Mehrfamilienhäuser könnten nach ersten Planungen entstehen, in denen betreutes Wohnen möglich ist. „Die Pflege wäre dann an das Seniorenhaus angeschlossen“, so Deicke.

Auch Jüngere könnten dort einziehen

Auch jüngere Menschen mit einem Berechtigungsschein für Betreutes Wohnen könnten dort einziehen. „Eine Durchmischung der Bewohner streben wir an, wir wollen keine Ghettobildung“, macht Deicke klar. Für die Erweiterung sollen zusätzliche Stellplätze westlich der Fabrikstraße entstehen.

Der Diakonie-Chef betonte, dass keine hochpreisigen Wohnungen gebaut werden sollen. „Wenn wir eine Förderung bekommen, könnten die Preise bei 6 Euro pro Quadratmeter liegen.“ Noch sind die Planung aber am Anfang. Mit einem Baubeginn rechnet Deicke nicht vor Frühjahr/Sommer 2018.

Umbau eines Traktes zur Tagespflege

Noch im Herbst dieses Jahres soll allerdings der Umbau eines Traktes des bestehenden Heims starten. Ein Bereich mit Zimmern und Nebenräumen soll zu einer Tagespflege mit Platz für 12 Menschen werden. Dafür wird die Zahl der Pflegeplätze im Heim von derzeit 116 auf 105 reduziert. „Die Plätze im Heim waren nicht voll ausgelastet, und der Bedarf im Bereich Tagespflege ist einfach größer“, erklärt Deicke den Schritt. Anfang nächsten Jahres soll der Umbau fertig sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Gunda Meyer
Holsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3