25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Ehrennadel für Heide Stein

Heimatgemeinschaft Eckernförde Ehrennadel für Heide Stein

Heide Stein steht nicht gern im Mittelpunkt. Die ehemalige Deutschlehrerin kam aber dieses Mal nicht darum herum: Auf der Jahrestagung der Heimatgemeinschaft Eckernförde wurde sie von der Vorsitzenden Telse Stoy am Wochenende mit der Ehrennadel für ihr umfangreiches Mitwirken an neun Jahresbüchern ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Rauteck ist Landessieger
Nächster Artikel
Geologische Wanderungen

Heide Stein (links) wird von Telse Stoy für ihre ehrenamtliche Arbeit mit der Ehrennadel der Heimatgemeinschaft Eckernförde ausgezeichnet.

Quelle: Kai Pörksen

Holzdorf/Eckernförde. Rund 170 Gäste waren am Wochenende in den Gasthof Blumenthal in die Gemeinde Holzdorf gekommen, dieses Jahr Ort der Tagung. Grußworte überbrachten der stellvertretende Landrates des Kreises Rendsburg-Eckernförde, Jens Kolls aus Rieseby, und Gunnar Bock, Amtsdirektor des Amtes Schlei-Ostsee. Die Landesgeschäftsführerin des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes (SHHB), Ute Löding-Schwerdtfeger, berichtete von den Umstrukturierungen in der Kieler Zentrale. Dort sei man dabei, für den Heimatbund unter Führung des Präsidenten Jörg Biel neue Perspektiven zu erarbeiten. Wünsche und Anregungen auch von der Heimatgemeinschaft seien in diseem Prozess sehr willkommen. „Es gilt, den Begriff Heimat mit neuem Leben zu erfüllen“, so die Landesgeschäftsführerin. Man müsse stolz auf Vergangenes, aber offen für Neues sein.

 Auf fast 3100 Mitglieder der Heimatgemeinschaft kann Vorsitzende Telse Stoy verweisen, ebenso viele Jahrbücher müssen jedes Jahr verschickt und verteilt werden. „Und die gehen tatsächlich in die Welt“, freute sich Stoy, und würden ein Stück Heimat mitbringen – bis nach Afrika und Kanada. Stolz sei der Vorstand auf das Zustandekommen des Eckernförde-Lexikons, das plangemäß zum Ende 2014 auf den Markt kam und das bis auf einen Restbestand von etwa 400 Exemplaren bereits unter die Leser gebracht werden konnte.

 Nach einer Vorstellung der Gemeinde Holzdorf durch Bürgermeister Dirk Radeck gingen die Gäste in fünf Gruppen auf Exkursion. Ziele waren das Phonomuseum, der Gartenbaubetrieb Meyer oder der Biohof Boll. Eine geführte Wanderung ging durch das Russlandmoor, eine Busfahrt durch Holzdorf brachte den Teilnehmern die Geschichte der Gemeinde näher. kp

 Das Programm 2015: eine geführte Besichtigung des Gutes Ludwigsburg mit Bunter Kammer, eine erdgeschichtliche Exkursion zum Steinstrand Hökholz an der Eckernförder Bucht, eine Radtour zu archäologischen Zielen, die Besichtigung der NordArt in Büdelsdorf mit Führung sowie die Besichtigung des Gutes Alt Bülk. Hinzu kommt wieder ein Vortragsreihe und die Aktivitäten der Arbeitsgruppen.kp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige